Oberliga

Süderelbe schafft Klarheit: „Spannendes Team“ steht!

13. Juni 2021, 16:30 Uhr

Stefan Arlt setzt seine Arbeit am Kiesbarg fort und geht mit einem "spannenden Team" in die kommende Oberliga-Saison. Foto: noveski.com

Während diverse Oberligisten bereits weitreichende Einblicke in ihre Kaderplanungen für die Saison 2021/22 gegeben oder diese zum größten Teil sogar schon abgeschlossen haben, war es um den FC Süderelbe lange Zeit sehr still. Ein klares Zeichen dafür, dass nach einem turbulenten letzten Sommer durch seriöse Arbeit schnell Ruhe eingekehrt ist. Und eines ist klar: Auch am Kiesbarg wurde im Hintergrund eifrig an einer schlagkräftigen Truppe für die kommende Spielzeit gebastelt. Chefcoach Stefan Arlt, Ligamanager Seweryn Malyk und das gesamte Team ums Team haben sich umgeschaut, Gespräche geführt - und können nun Vollzug melden...

Yassin Ferchichi-Heiß, letzte Saison vom ETV II, gekommen, bleibt dem FCS erhalten. Foto: noveski.com.

„In der nachstehenden Pressemitteilung möchten wir über die Veränderungen im Kader der Oberliga-Mannschaft informieren sowie den Spielerkader und das ‚Team ums Team‘ vorstellen“, heißt es von Seiten des FC Süderelbe. „Der gesamte Vorstand steht hinter dem Trainer Stefan Arlt und dem hervorragend aufgestellten Funktionsteam der Mannschaften und fiebert der Saison entgegen“, blickt man dem, was kommt, voller Vorfreude entgegen.

Neun Neue tragen FCS-Trikot

Frei nach dem Motto „Never change a running system“ bleibt der folgende Staff dem FC Süderelbe weiter erhalten: Cheftrainer Stefan Arlt, seine Assistenten Yavor Yordanov und Florin Tirt, Torwart-Trainer Marko Celko, Fitness-Trainer Jannis Wirth, Sportdirektor Seweryn Malyk, Liga-Koordinator Wolfgang Jünger, Betreuerin Andrea Schubert und Betreuer Ovidiu Lorin Uscan. Die Stimme des Kiesbargs liefert Stadionsprecher Jens Müsing. Einziger Neuling im Funktionsteam ist Videoanalyst Justus Lemp, so die „Kiesbargler“.

Weiter lässt man verlauten: „25 Spieler beinhaltet der Kader des Oberliga-Teams. Die Hälfte der Mannschaft besteht aus Fußballern, die in den letzten beiden Jahren aus der eigenen ‚Zweiten‘ hochgezogen worden oder bereits in der Vergangenheit für den FCS aufgelaufen sind.“ Neu zum Team stoßen Keeper Alperen Bayraktar (Klub Kosova), die Defensivleute Owen Azrak (New Amsterdam FC/USA), Leon Birke (Concordia Hamburg) und Diego Giachero (Ethnikos Skoulikadou/Griechenland), die Mittelfeldspieler Jorge Lucas Camacho de Valdoleiros (FC Eintracht Norderstedt A-Regionalliga), Otman Maachou (Malchower SV), Shota Matsuura (eigene Zweite) und „Rückkehrer“ Nico Reinecke (TVV Neu Wulmstorf) sowie Angreifer Lamarana Bah (eigene Zweite).

Zehn Abgänge beim FCS - Arlt sieht "ein spannendes Team"

Leon Birke stößt von Oberliga-Kontrahent Concordia Hamburg zum FCS. Foto: noveski.com

„Unseren Abgängen wünschen wir alles Gute für ihre sportliche und private Zukunft“, verkünden die Verantwortlichen des Oberligisten, dass Karim Derouiche, Kwadwo Osei, Elias Sawicki, Kepper Sousa da Silva (alle Ziel unbekannt), Takuro Mohara (Japan), Zakaria Chergui, Furkan Suyer, Baris Schulze (pausieren aus beruflichen Gründen), Ivica Ilievski (Mazedonien) und Andreas Metzler (VfL Lohbrügge) dem Kiesbarg den Rücken kehren werden.

„Die Planungen sind weitestgehend abgeschlossen. Es sei denn, es läuft uns noch einer über den Weg, den wir nicht wegschicken können. Wir sind mit der Zusammensetzung des Kaders zufrieden und vertrauen den Spielern, die das blau-weiße Trikot tragen werden. Es ist ein spannendes Team“, sagt Chefcoach Stefan Arlt. Sportdirektor Seweryn Malyk fügt hinzu: „Jeder, der das Trainerteam kennt, weiß, dass wir alles reinhauen werden. Wir freuen uns, dass es bald wieder losgeht und können es kaum erwarten. Der FC Süderelbe ist ein besonderer Verein und wir möchten den Menschen aus der Region einen Fußball anbieten, mit dem sie sich identifizieren können und gerne zum Kiesbarg kommen.“

Kommentieren