Landesliga 01

Pinneberg: Doppelter Kreuzband-Schock

10. September 2021, 12:45 Uhr

Nachdem sich Torsteher Luca Protzek bereits vor einiger Zeit einen Kreuzbandriss zugezogen hat und mittlerweile erfolgreich operiert wurde, hat es nun auch den nächsten Schlussmann des VfL Pinneberg böse erwischt. Wie der Verein mitteilt, hat sich Marvin Kiesewetter "in den letzten Zügen des Spiels" beim Ortsnachbarn SV Halstenbek-Rellingen (1:1) ebenfalls das Kreuzband gerissen. Die Nummer eins des VfL habe "aufopferungsvoll bis zur 90. Minute den Punkt für uns festgehalten, ehe das Unglück seinen Lauf nahm", so die Pinneberger Offiziellen. "Marvin, eher am Ball und das Objekt der Begierde unter sich begrabend, wird bei der Aktion vom Gegenspieler getroffen. Nach kurzer Behandlung und einem Versuch, das Spiel zu beenden, musste unser Torhüter jedoch ausgewechselt werden." Nun die traurige Nachricht: Kreuzbandriss im linken Knie! Von dieser Stelle die allerbesten und schnellsten Genesungswünsche an das Pinneberger Torwart-Duo!

Kommentieren