Panteras Negras unter Zugzwang

Kreisklasse 1: SC Sternschanze VI – Panteras Negras (Samstag, 12:00 Uhr)

15. November 2018, 18:00 Uhr

Panteras Negras muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch noch bei Liga-Schwergewicht SC Sternschanze VI antreten. Zuletzt kassierte SC Sternschanze VI eine Niederlage gegen den Harburger Türksport II – die vierte Saisonpleite. Am vergangenen Sonntag ging auch Panteras Negras leer aus – 1:3 gegen die Hellas United. Im Hinspiel waren beide Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden auseinandergegangen.

Sternschanze VI rangiert mit 30 Zählern auf dem dritten Platz des Tableaus. Offensiv sticht der Gastgeber in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 55 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für SCS VI wie am Schnürchen (6-0-1).

Panteras steht aktuell auf Position 14 und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Die letzten Auftritte des Gastes waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde. Panteras Negras förderte aus den bisherigen Spielen vier Siege, zwei Remis und zehn Pleiten zutage. Auf Panteras Negras passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste Panteras bereits 56 Gegentreffer hinnehmen. Auswärts verbuchte Panteras Negras bislang erst sechs Punkte.

Über drei Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt SC Sternschanze VI vor. Panteras Negras muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Sternschanze VI zu stoppen. Für Panteras wird es sehr schwer, bei SCS VI zu punkten.

Kommentieren