Dortmund heimstark

1. Bundesliga: Borussia Dortmund – SC Freiburg (Samstag, 15:30 Uhr)

27. Februar 2020, 18:00 Uhr

Die Borussia Dortmund will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen den SC Freiburg punkten. Zuletzt kam Dortmund zu einem 2:0-Erfolg über den SV Werder Bremen. Freiburg musste sich im vorigen Spiel der Fortuna Düsseldorf mit 0:2 beugen. Nachdem im Hinspiel kein Sieger zwischen dem SC und der Borussia Dortmund ermittelt wurde (2:2), hoffen nun beide Teams auf einen Sieg.

Aufgrund der eigenen Heimstärke (8-3-0) wird der BVB diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Nach 23 Spieltagen und nur vier Niederlagen stehen für die Gastgeber 45 Zähler zu Buche. Offensiv konnte der Borussia Dortmund in der 1. Bundesliga kaum jemand das Wasser reichen, was die 65 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Dortmund ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zwölf Punkte.

Der SC Freiburg holte auswärts bisher nur 16 Zähler. Der Gast rangiert mit 33 Zählern auf dem neunten Platz des Tableaus. Achtmal ging Freiburg bislang komplett leer aus. Hingegen wurde neunmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen sechs Punkteteilungen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte der SC lediglich einmal die Optimalausbeute.

Vor allem die Offensivabteilung des BVB muss der SC Freiburg in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Beide Mannschaften kassierten im Verlauf dieser Saison noch keinen direkten Platzverweis, weshalb man auf eine faire Partie hoffen darf.

Freiburg ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit der Borussia Dortmund, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe