Freiburg möchte nachlegen

1. Bundesliga: RB Leipzig – SC Freiburg (Samstag, 15:30 Uhr)

12. März 2020, 18:00 Uhr

Am Samstag geht es für den SC Freiburg zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit sechs Partien ist die RB Leipzig nun ohne Niederlage. Das letzte Ligaspiel endete für Leipzig mit einem Teilerfolg. 0:0 hieß es am Ende gegen den VfL Wolfsburg. Letzte Woche siegte der SC gegen den 1. FC Union Berlin mit 3:1. Damit liegt Freiburg mit 36 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Auf eigenem Platz hatte der SC Freiburg das Hinspiel mit 2:1 gewonnen.

Die Auftritte vor heimischer Kulisse können sich sehen lassen. Sieben Siege, vier Remis und nur eine Niederlage verbreiten Optimismus beim RB. Nach 25 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für die Heimmannschaft 50 Zähler zu Buche. Die Defensive der RB Leipzig (26 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die 1. Bundesliga zu bieten hat. Leipzig ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches neun Punkte.

Neunmal ging Freiburg bislang komplett leer aus. Hingegen wurde zehnmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen sechs Punkteteilungen. Zuletzt lief es recht ordentlich für die Gäste – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Aufpassen sollte der SC Freiburg auf die Offensivabteilung des RB, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlug. Beide Mannschaften kassierten im Verlauf dieser Saison noch keinen direkten Platzverweis, weshalb man auf eine faire Partie hoffen darf.

Freiburg steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften