Verdienter Auswärtssieg

Bezirksliga Nord: SV Uhlenhorst-Adler – Niendorfer TSV III, 2:4 (1:1)

03. November 2019, 23:30 Uhr

Der Niendorfer TSV III kam am Sonntag zu einem 4:2-Erfolg gegen den SV Uhlenhorst-Adler. Niendorf III erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Tim Jonas Oelze bediente Tom Niklas Langer, der in der 13. Spielminute zum 1:0 einschoss. In der 39. Minute verhinderte die Hintermannschaft des NTSV III den Gegentreffer von UH-Adler nicht, sodass die Partie nun wieder ausgeglichen war. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Jacob Schrage stellte die Weichen für den Niendorfer TSV III auf Sieg, als er in Minute 58 mit dem 2:1 zur Stelle war. Der SV Uhlenhorst-Adler geriet deutlicher in Rückstand, als Matthias Köhler nach Vorlage von Tjorben Krahn auf 3:1 für Niendorf III erhöhte (63.). Für klare Verhältnisse sorgte Langer, der auf Zuspiel von Schrage das 4:1 des NTSV III markierte (67.). Die Gäste stellten in der 72. Minute personell um: Niels Möller ersetzte Lucas Therkorn und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Nach 89 Minuten beförderte UH-Adler das Leder zum 2:4 ins gegnerische Netz. Als der Unparteiische die Begegnung schließlich abpfiff, war die Heimmannschaft vor heimischer Kulisse mit 2:4 geschlagen.

Der SV Uhlenhorst-Adler muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. UH-Adler findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Nun musste sich der SV Uhlenhorst-Adler schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. In den letzten Partien hatte UH-Adler kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Der Niendorfer TSV III holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Im letzten Hinrundenspiel errang Niendorf III drei Zähler und weist als Tabellenachter nun insgesamt 23 Punkte auf. Sieben Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen hat der NTSV III momentan auf dem Konto. Zuletzt lief es erfreulich für den Niendorfer TSV III, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Am kommenden Sonntag trifft der SV Uhlenhorst-Adler auf den Duvenstedter SV (10:45 Uhr), Niendorf III reist zum SC Teutonia 10 (12:00 Uhr).

Kommentieren

Mehr zum Thema