Sperber erwartet Paloma II zum Rückrundenstart

Bezirksliga Nord: SC Sperber – USC Paloma II (Freitag, 19:30 Uhr)

07. November 2019, 13:00 Uhr

Sperber sollte vor dem kommenden Gegner USC Paloma II gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. Zwar blieb der Sperber nun seit acht Partien ohne Sieg, aber gegen den TSV Sasel II trennte man sich zuletzt wenigstens mit einem 1:1-Remis. Der USC II dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch Grün-Weiss Eimsbüttel zuletzt mit 4:0 abgefertigt. Das Hinspiel hatte die Zweitvertretung des USC Paloma zu Hause mit 5:2 für sich entschieden.

Daheim hat der SC Sperber die Form noch nicht gefunden: Die fünf Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Derzeit belegt der Gastgeber den ersten Abstiegsplatz. Sperber muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Bezirksliga Nord markierte weniger Treffer als der Sperber. Nach 13 absolvierten Begegnungen stehen für den SC Sperber zwei Siege, vier Unentschieden und sieben Niederlagen auf dem Konto.

Mit 37 Punkten steht Paloma II auf dem Platz an der Sonne. Offensiv stechen die Gäste in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 49 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Zwölf Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen bis dato für den USC II zu Buche.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von Sperber sein: Der USC Paloma II versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als dreimal das Leder im gegnerischen Netz. Bei Paloma II sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Fünfmal in den letzten fünf Spielen verließ der USC II das Feld als Sieger, während der Sperber in dieser Zeit sieglos blieb.

Der USC Paloma II reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten fünf Spielen als Gewinner. Dagegen siegte der SC Sperber schon seit acht Spielen nicht mehr. Daher sollte Sperber für Paloma II in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften