GW Eimsbüttel kommt nicht aus dem Keller

Bezirksliga Nord: Grün-Weiss Eimsbüttel – SC Poppenbüttel, 1:3

09. November 2019, 01:32 Uhr

Der SC Poppenbüttel errang am Freitag einen 3:1-Sieg über Grün-Weiss Eimsbüttel. Die Beobachter waren sich einig, dass GW Eimsbüttel als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Das Hinspiel war mit einer 0:5-Klatsche für das Heimteam geendet.

GWE muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Grün-Weiss Eimsbüttel befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Die formschwache Abwehr, die bis dato 50 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von GW Eimsbüttel in dieser Saison. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur einem Sieg und vier Unentschieden sind die Aussichten von GWE alles andere als positiv. Nach dem dritten Fehlschlag am Stück ist Grün-Weiss Eimsbüttel weiter in Bedrängnis geraten. Gegen Poppenbüttel war am Ende kein Kraut gewachsen.

Nach dem klaren Erfolg über GW Eimsbüttel festigt der SCP den vierten Tabellenplatz. Der Angriff des SC Poppenbüttel wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 44-mal zu. Mit dem Sieg knüpfte Poppenbüttel an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamieren die Gäste zehn Siege und ein Remis für sich, während es nur vier Niederlagen setzte. Die letzten Resultate des SCP konnten sich sehen lassen – zwölf Punkte aus fünf Partien.

Am kommenden Samstag trifft GWE auf den Glashütter SV, der SC Poppenbüttel spielt am selben Tag gegen den SC Sperber.

Kommentieren