Der Spitzenreiter reist an

Bezirksliga Nord: Grün-Weiss Eimsbüttel – SC Victoria Hamburg II (Freitag, 19:45 Uhr)

05. Dezember 2019, 13:01 Uhr

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht GW Eimsbüttel am kommenden Freitag. Schließlich gastiert mit der Reserve des SC Victoria der Primus der Bezirksliga Nord. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt von GWE ernüchternd. Gegen den Duvenstedter SV kassierte man eine 3:4-Niederlage. Vicky II tritt mit breiter Brust an, wurde doch der SC Alstertal-Langenhorn zuletzt mit 1:0 besiegt. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einer Punkteteilung (4:4) begnügt.

Die formschwache Abwehr, die bis dato 57 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Grün-Weiss Eimsbüttel in dieser Saison. In den letzten fünf Spielen schaffte das Schlusslicht lediglich einen Sieg.

Der Defensivverbund des SC Victoria Hamburg II ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 24 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Die passable Form des Gasts belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Über 3,63 Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der SC Victoria II vor. GW Eimsbüttel muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Vicky II zu stoppen. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? GWE schafft es mit zehn Zählern derzeit nur auf Platz 16, während der SC Victoria Hamburg II 34 Punkte mehr vorweist und damit den ersten Rang einnimmt. Mit 13 Siegen war der SC Victoria II genauso häufig erfolgreich, wie Grün-Weiss Eimsbüttel in dieser Spielzeit verlor. Damit dürfte auch klar sein, wer in dieser Partie den Ton angeben will.

In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht SC Victoria Hamburg II hieße.

Kommentieren

Mehr zum Thema