Reißt SCALA das Ruder herum?

Bezirksliga Nord: SV Uhlenhorst-Adler – SC Alstertal-Langenhorn (Sonntag, 10:45 Uhr)

28. Februar 2020, 09:00 Uhr

Am kommenden Sonntag trifft UH-Adler auf SCALA. Am letzten Spieltag nahm der SV Uhlenhorst-Adler gegen den SC Teutonia 10 die zwölfte Niederlage in dieser Spielzeit hin. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der SC Alstertal-Langenhorn auf eigener Anlage mit 0:3 dem TSC Wellingsbüttel geschlagen geben musste. Beide Teams gingen im Hinspiel mit einer Nullnummer auseinander. Hoffentlich haben die Zuschauer diesmal mehr Gründe zum Jubeln.

UH-Adler muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Insbesondere an vorderster Front kommt der SV Uhlenhorst-Adler nicht zur Entfaltung, sodass nur 30 erzielte Treffer auf das Konto der Heimmannschaft gehen.

Die Saison von SCALA verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt haben die Gäste neun Siege, fünf Unentschieden und sechs Niederlagen verbucht.

In der Fremde ruft der SC Alstertal-Langenhorn die eigenen Qualitäten bislang souverän ab. Gelingt dies auch beim Gastspiel bei UH-Adler? Beide Mannschaften bewegen sich derzeit in der unteren Hälfte der Tabelle. SCALA belegt mit 32 Punkten den achten Rang, während der SV Uhlenhorst-Adler mit 14 Zählern weniger auf Platz zwölf rangiert. UH-Adler wie auch der SC Alstertal-Langenhorn haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen.

Dieses Spiel wird für den SV Uhlenhorst-Adler sicher keine leichte Aufgabe, da SCALA 14 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Kommentieren