Mesopotamien zum dritten Mal in Folge unbesiegt

Kreisliga 1: SVS Mesopotamien – FC Viktoria Harburg II, 2:1

01. März 2020, 23:31 Uhr

Ein Tor machte den Unterschied – Mesopotamien siegte mit 2:1 gegen die Zweitvertretung des FC Viktoria Harburg. Luft nach oben hatte Meso dabei jedoch schon noch. Im Hinspiel hatten sich die Mannschaften mit einem 3:3-Unentschieden getrennt.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SVS Mesopotamien in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Die bisherige Spielzeit der Heimmannschaft ist weiter von Erfolg gekrönt. Mesopotamien verbuchte insgesamt zwölf Siege und vier Remis und musste erst fünf Niederlagen hinnehmen. In den letzten fünf Partien rief Meso konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Viktoria Harburg II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4 Gegentreffer pro Spiel. Der Gast holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Momentan besetzt der FC Viktoria Harburg II den ersten Abstiegsplatz. Die Ausbeute der Offensive ist bei Viktoria Harburg II verbesserungswürdig, was man an den erst 33 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur vier Siegen und drei Unentschieden sind die Aussichten des FC Viktoria Harburg II alles andere als positiv. Viktoria Harburg II überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Die Trendkurve des SVS Mesopotamien geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang sieben, mittlerweile hat man Platz drei der Rückrundentabelle inne.

Mesopotamien ist am Sonntag auf Stippvisite beim FC Veddel United. Für den FC Viktoria Harburg II geht es am Mittwoch zu Hause gegen den SV Muslime Hamburg weiter.

Kommentieren