Gipfeltreffen der Kreisklasse 1

Kreisklasse 1: FC Süderelbe III – ESV Einigkeit Wilhelmsburg (Sonntag, 12:30 Uhr)

28. Februar 2020, 09:00 Uhr

Setzt der Süderelbe III der Erfolgswelle des ESV Einigkeit ein Ende? Die jüngsten Auftritte des Gasts brachten eine starke Ausbeute ein. Der FCS III gewann das letzte Spiel souverän mit 11:2 gegen den Zonguldakspor II und muss sich deshalb nicht verstecken. Hinter Einigkeit liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den SV Wilhelmsburg II verbuchte man einen 3:1-Erfolg. Nachdem der FC Süderelbe III sich im Hinspiel als keine große Hürde für den ESV Einigkeit Wilhelmsburg erwies und mit 4:8 verlor, soll es im Rückspiel besser laufen für den Süderelbe III.

Der FCS III rangiert mit 29 Zählern auf dem fünften Platz des Tableaus. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen der Gastgeber stets gesorgt, mehr Tore als der FC Süderelbe III (82) markierte nämlich niemand in der Kreisklasse 1. Nach 18 absolvierten Begegnungen stehen für den Süderelbe III neun Siege, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen auf dem Konto.

Nach 18 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den ESV Einigkeit 46 Zähler zu Buche. Die Offensivabteilung des Tabellenprimus funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 69-mal zu. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – 13 Punkte aus den letzten fünf Partien holte Einigkeit.

Besonderes Augenmerk sollte der FCS III auf die Offensive des ESV Einigkeit Wilhelmsburg legen, die im Schnitt über dreimal pro Match ein Tor erzielt. Trumpft der FC Süderelbe III auch diesmal wieder mit Heimstärke (6-0-3) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem ESV Einigkeit (7-0-1) eingeräumt.

Der Süderelbe III ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit Einigkeit, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Kommentieren