Störtebeker wollen weiter an Boden gewinnen

Kreisklasse 3: FC Preußen Hamburg – Störtebeker SV (Samstag, 15:00 Uhr)

12. März 2020, 18:00 Uhr

Die Störtebeker wollen die Erfolgsserie von drei Siegen bei Preußen ausbauen. Letzte Woche gewann Preußen Hamburg gegen den SV DJK Hamburg mit 2:1. Somit belegt der FC Preußen Hamburg mit 13 Punkten den 13. Tabellenplatz. Der SSV muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Preußen kam im Hinspiel gegen den Störtebeker SV zu einem knappen 2:1-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit?

Dem FC Preußen Hamburg muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Kreisklasse 3 markierte weniger Treffer als die Gastgeber. Der aktuelle Ertrag von Preußen Hamburg zusammengefasst: viermal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und 16 Niederlagen.

Auswärts drückt der Schuh – nur sieben Punkte stehen auf der Habenseite der Störtebeker. Nachdem die Gäste die Hinserie auf Platz 13 abgeschlossen hatten, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle besetzt der SSV aktuell den fünften Rang. Der Störtebeker SV findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. 39:65 – das Torverhältnis der Störtebeker spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die Zwischenbilanz des SSV liest sich wie folgt: fünf Siege, sieben Remis und acht Niederlagen. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den Störtebeker SV dar.

Wenn Preußen den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des FC Preußen Hamburg (88). Aber auch bei den Störtebeker ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (65).

Auf dem Papier ist Preußen Hamburg zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Kommentieren