Machen Störtebeker weiter Plätze gut?

Kreisklasse 3: Störtebeker SV – DSC Hanseat (Sonntag, 11:00 Uhr)

06. März 2020, 09:01 Uhr

Die Störtebeker wollen mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen Hanseat punkten. Letzte Woche gewann der Störtebeker SV gegen den Hamm United FC III mit 3:2. Somit nimmt der SSV mit 19 Punkten den elften Tabellenplatz ein. Der DSC siegte im letzten Spiel souverän mit 3:1 gegen den SV DJK Hamburg und muss sich deshalb nicht verstecken. Im Hinspiel verbuchte der DSC Hanseat auf heimischem Terrain mit 4:1 einen Sieg.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden der Störtebeker sind zwölf Punkte aus neun Spielen. 36:65 – das Torverhältnis der Heimmannschaft spricht eine mehr als deutliche Sprache. Vier Siege, sieben Unentschieden und acht Niederlagen stehen bis dato für den SSV zu Buche. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte der Störtebeker SV.

Auf fremden Plätzen läuft es für Hanseat bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere neun Zähler. Acht Siege und drei Remis stehen neun Pleiten in der Bilanz des Gasts gegenüber.

Wenn die Störtebeker den Platz betreten, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des SSV (65). Aber auch beim DSC Hanseat ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (66). Beide Mannschaften bewegen sich derzeit in der unteren Hälfte der Tabelle. Hanseat belegt mit 27 Punkten den achten Rang, während der Störtebeker SV mit acht Zählern weniger auf Platz elf rangiert.

Auf dem Papier ist ein Favorit nicht auszumachen. Welches Team holt sich auf dem Platz am Ende den Sieg?

Kommentieren