UH-Adler III will den Lauf ausbauen

Kreisklasse 8: HSV Barmbek-Uhlenhorst IV – SV Uhlenhorst-Adler III (Freitag, 19:15 Uhr)

05. März 2020, 13:00 Uhr

Beim kommenden Gegner des HSV Barmbek-Uhlenhorst IV lief es zuletzt wie am Schnürchen – der SV Uhlenhorst-Adler III wird mit Sicherheit eine knifflige Aufgabe. Beim VSG Stapelfeld gab es für den BU IV am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 0:5-Niederlage. Zuletzt kam der UH-Adler III zu einem 4:3-Erfolg über den SV Bergstedt II. Im Hinspiel hatte der SV Uhlenhorst-Adler III das heimische Publikum beglückt und mit 2:0 gewonnen.

Der HSV Barmbek-Uhlenhorst IV steht aktuell auf Position elf und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Die Bilanz der Heimmannschaft nach 21 Begegnungen setzt sich aus acht Erfolgen, drei Remis und zehn Pleiten zusammen. Die volle Punkteausbeute sprang für den BU IV in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Der UH-Adler III bekleidet mit 44 Zählern Tabellenposition drei. Bei den Gästen greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 29 Gegentoren stellt der SV Uhlenhorst-Adler III die beste Defensive der Kreisklasse 8. Die Zwischenbilanz des UH-Adler III liest sich wie folgt: 14 Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Der SV Uhlenhorst-Adler III tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Über 3,7 Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der UH-Adler III vor. Der HSV Barmbek-Uhlenhorst IV muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung des SV Uhlenhorst-Adler III zu stoppen. Beide Mannschaften kassierten im Verlauf dieser Saison noch keinen direkten Platzverweis, weshalb man auf eine faire Partie hoffen darf.

Gegen den BU IV sind für den UH-Adler III drei Punkte fest eingeplant.

Kommentieren