Saarbrücken zwingt 1860 München in die Knie

3. Liga: TSV 1860 München – 1. FC Saarbrücken, 1:2 (0:2)

22. Oktober 2020, 00:51 Uhr

Der 1. FC Saarbrücken behauptete sich mit einem 2:1-Sieg beim Tabellenführer TSV 1860 München. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich den Gästen beugen mussten.

Sebastian Jacob brachte Saarbrücken in der 14. Spielminute in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Jayson Breitenbach den Vorsprung des FCS auf 2:0 (40.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Durch einen von Quirin Moll verwandelten Elfmeter gelang dem TSV 1860 München in der 52. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Obwohl dem 1. FC Saarbrücken nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es 1860 München zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 2:1.

1860 ist mit elf Punkten aus fünf Partien gut in die Saison gestartet.

Trotz des Sieges fiel Saarbrücken in der Tabelle auf Platz drei. Prunkstück des FCS ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst zwei Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. In den letzten fünf Spielen ließ sich der 1. FC Saarbrücken selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Die Heimmannschaft bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat 1860 München drei Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto.

Am kommenden Montag trifft 1860 auf die SpVgg Unterhaching, der 1. FC Saarbrücken spielt tags zuvor gegen den SC Verl.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe