Bochum lässt sich überrumpeln

1. Bundesliga: FC Bayern München – VfL Bochum, 7:0 (4:0)

18. September 2021, 23:30 Uhr

Der FC Bayern München führte den VfL Bochum nach allen Regeln der Kunst mit 7:0 vor. Bochum erlitt gegen Bayern München erwartungsgemäß eine Niederlage.

25.000 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den FC Bayern schlägt – bejubelten in der 17. Minute den Treffer von Leroy Sané zum 1:0. Für das 2:0 des FCB zeichnete Joshua Kimmich verantwortlich (27.). Serge Gnabry baute den Vorsprung des Heimteams in der 32. Minute aus. In den letzten Minuten von Halbzeit eins bekam der Tabellenführer einen Elfmeter zugesprochen, den Vassilis Lampropoulos zum 4:0 verwandelte (43.). Der tonangebende Stil des FC Bayern München spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte Bayern München mit Omar Richards einen frischen Spieler für Alphonso Davies auf das Feld. In der 57. Minute stellte der VfL Bochum personell um: Per Doppelwechsel kamen Herbert Bockhorn und Eduard Löwen auf den Platz und ersetzten Konstantinos Stafylidis und Elvis Rexhbecaj. Nach den Treffern von Robert Lewandowski (61.) und Kimmich (65.) setzte Eric Maxim Choupo-Moting (79.) den Schlusspunkt für den FC Bayern. Mit dem Spielende fuhr Bayern München einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für Bochum klar, dass gegen den FC Bayern München heute kein Kraut gewachsen war.

Vorne effektiv, hinten sattelfest – der Sieg gegen den VfL Bochum hält den FC Bayern auch in der Tabelle gut im Rennen. Die Defensive des FC Bayern München (vier Gegentreffer) gehört zum Besten, was die 1. Bundesliga zu bieten hat. Der FC Bayern München ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet vier Siege und ein Unentschieden. Mit vier Siegen in Folge ist Bayern München so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

In der Defensivabteilung des VfL knirscht es gewaltig, weshalb die Gäste weiter im Schlamassel stecken. Die Defensive des VfL Bochum muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 13-mal war dies der Fall. Der VfL Bochum verliert weiter an Boden und bleibt auch im dritten Spiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn.

Als Nächstes steht für den FC Bayern eine Auswärtsaufgabe an. Am Freitag (20:30 Uhr) geht es gegen die SpVgg Greuther Fürth. Bochum tritt zwei Tage später daheim gegen den VfB Stuttgart an.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe