TSG Hoffenheim zum dritten Mal in Folge unbesiegt

1. Bundesliga: TSG 1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt, 3:2 (2:1)

04. Dezember 2021, 23:31 Uhr

Im Spiel der TSG Hoffenheim gegen Frankfurt gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten der TSG. Die TSG 1899 Hoffenheim wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Rafael Santos Borré sein Team in der 15. Minute. Für das erste Tor der TSG Hoffenheim war Dennis Geiger verantwortlich, der in der 24. Minute das 1:1 besorgte. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Georginio Rutter in der 30. Minute. Zur Pause hatte die TSG eine hauchdünne Führung inne. Goncalo Paciencia, der von der Bank für Jesper Lindström kam, sollte für neue Impulse bei der Eintracht Frankfurt sorgen (58.). Diadie Samassekou erhöhte für die TSG 1899 Hoffenheim auf 3:1 (59.). In der 68. Minute stellte die Eintracht personell um: Per Doppelwechsel kamen Jens Petter Hauge und Sebastian Rode auf den Platz und ersetzten Daichi Kamada und Kristijan Jakic. In der 72. Minute erzielte Paciencia das 2:3 für die Frankfurter Eintracht. Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 3:2 zugunsten der TSG Hoffenheim.

Bei Hoffenheim präsentierte sich die Abwehr angesichts 22 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (30). Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte das Heimteam im Klassement nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Zuletzt lief es erfreulich für die TSG, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Frankfurt findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Die Gäste bauen die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Vier Siege, sechs Remis und vier Niederlagen hat die Eintracht Frankfurt momentan auf dem Konto. Die TSG 1899 Hoffenheim verbuchte insgesamt sieben Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen.

Am kommenden Samstag trifft die TSG Hoffenheim auf den SC Freiburg, die Eintracht spielt tags darauf gegen Bayer 04 Leverkusen.

Kommentieren

Mehr zum Thema