Last-Minute-Remis: Stindl wird zum Held der Bor. Mönchengladbach

1. Bundesliga: SC Freiburg – Borussia Mönchengladbach, 3:3 (0:2)

23. April 2022, 23:31 Uhr

Im Spiel des SC Freiburg gegen die Borussia Mönchengladbach gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich die Bor. Mönchengladbach vom Favoriten. Das Hinspiel hatte Freiburg bei der Borussia mit 6:0 für sich entschieden.

In der dritten Minute verwandelte Ramy Bensebaini vor 34.700 Zuschauern einen Elfmeter zum 1:0 für Gladbach. Bereits in der 13. Minute erhöhte Breel Embolo den Vorsprung der Gäste. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der Halbzeit nahm der SC gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Lucas Höler und Noah Weißhaupt für Ermedin Demirovic und Woo-Yeong Jeong auf dem Platz. Durch einen Elfmeter von Vincenzo Grifo kam die Heimmannschaft noch einmal ran (49.). Die komfortable Halbzeitführung der Borussia Mönchengladbach hielt nicht bis zum Abpfiff, denn Christian Günter schoss den Ausgleich in der 61. Spielminute. In der 69. Minute stellte die Bor. Mönchengladbach personell um: Per Doppelwechsel kamen Conor Noß und Joe Scally auf den Platz und ersetzten Stefan Lainer und Florian Neuhaus. Dass der SC Freiburg in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Philipp Lienhart, der in der 80. Minute zur Stelle war. Lars Stindl sicherte Gladbach das Last-Minute-Remis. In der Nachspielzeit stellte Stindl den 3:3-Endstand her (90.). Die Borussia Mönchengladbach ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und so erkämpfte sich Freiburg noch ein Unentschieden.

Kurz vor Saisonende belegt der SC mit 52 Punkten den fünften Tabellenplatz. Der SC Freiburg ist seit drei Spielen unbezwungen.

Das Fußballjahr neigt sich langsam seinem Ende entgegen, und die Bor. Mönchengladbach rangiert vor den Abstiegsplätzen im unteren Mittelfeld. In der Verteidigung von Gladbach stimmt es ganz und gar nicht: 58 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Die letzten Resultate der Borussia Mönchengladbach konnten sich sehen lassen – acht Punkte aus fünf Partien.

Am kommenden Samstag tritt Freiburg bei der TSG 1899 Hoffenheim an, während die Bor. Mönchengladbach zwei Tage später die RB Leipzig empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema