Bochum siegt dank Bello-Eigentor

1. Bundesliga: VfL Bochum – DSC Arminia Bielefeld, 2:1 (1:1)

06. Mai 2022, 23:31 Uhr

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung vom VfL Bochum und dem DSC Arminia Bielefeld, die mit 2:1 endete. Einen packenden Auftritt legte Bochum dabei jedoch nicht hin. Das Hinspiel hatte Arminia vor heimischer Kulisse mit 2:0 zu den eigenen Gunsten entschieden.

25.000 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den VfL Bochum schlägt – bejubelten in der 22. Minute den Treffer von Sebastian Polter zum 1:0. Joakim Nilsson nutzte die Chance für den DSC und beförderte in der 35. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Zum Seitenwechsel ersetzte Janni Serra vom DSC Arminia Bielefeld seinen Teamkameraden Florian Krüger. Wenig später kamen Simon Zoller und Robert Tesche per Doppelwechsel für Gerrit Holtmann und Elvis Rexhbecaj auf Seiten von Bochum ins Match (73.). Pechvogel des Tages war definitiv George Bello, dessen Eigentor Arminia ins Hintertreffen brachte (89.), was bis zum Abpfiff Bestand haben sollte. Zum Schluss feierte der VfL Bochum einen dreifachen Punktgewinn gegen Bielefeld.

In der Schlussphase der Saison befindet sich Bochum in der Tabelle über dem ominösen Strich.

Kurz vor Saisonende steht der DSC mit 27 Punkten auf Platz 17. Im Angriff des Gasts herrscht Flaute. Erst 26-mal brachte der DSC Arminia Bielefeld den Ball im gegnerischen Tor unter. Arminia wartet schon seit zehn Spielen auf einen Sieg.

Am nächsten Samstag reist der VfL Bochum zum 1. FC Union Berlin, zeitgleich empfängt der DSC die RB Leipzig.

Kommentieren

Mehr zum Thema