Debakel für TSG Hoffenheim

1. Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – TSG 1899 Hoffenheim, 5:1 (3:1)

14. Mai 2022, 23:30 Uhr

Die Borussia Mönchengladbach ließ der TSG 1899 Hoffenheim im letzten Spiel keine Chance und siegte mit 5:1. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch die Bor. Mönchengladbach wusste zu überraschen. Das Hinspiel hatte beim 1:1 keinen Sieger gefunden.

Die 50.395 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Andrej Kramaric brachte die TSG Hoffenheim bereits in der dritten Minute in Front. Für das erste Tor von Gladbach war Lars Stindl verantwortlich, der in der 26. Minute das 1:1 besorgte. Alassane Plea verwandelte in der 44. Minute einen Elfmeter und brachte der Borussia die 2:1-Führung. Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Jonas Hofmann mit dem 3:1 für die Heimmannschaft zur Stelle (45.). Mit der Führung für die Borussia Mönchengladbach ging es in die Halbzeitpause. Mit dem 4:1 von Breel Embolo für die Bor. Mönchengladbach war das Spiel eigentlich schon entschieden (53.). Ab der 63. Minute bereicherte der für Breel Embolo eingewechselte Marcus Thuram Gladbach im Vorwärtsgang. Gleich drei Wechsel nahm die TSG in der 64. Minute vor. Jacob Bruun Larsen, Robert Skov und Diadie Samassekou verließen das Feld für Nick Proschwitz, Sebastian Rudy und Justin Che. Eigentlich war Hoffenheim schon geschlagen, als Hofmann das Leder zum 1:5 über die Linie beförderte (68.). In der 74. Minute stellte die Borussia Mönchengladbach personell um: Per Doppelwechsel kamen Joe Scally und Patrick Herrmann auf den Platz und ersetzten Stefan Lainer und Stindl. Am Schluss schlug die Bor. Mönchengladbach die TSG 1899 Hoffenheim vor eigenem Publikum mit 5:1 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

In der Schlussphase der Saison befindet sich Gladbach in der Tabelle über dem ominösen Strich. Mit 61 Gegentoren gab die Hintermannschaft der Borussia Mönchengladbach in dieser Spielzeit ein ziemlich betrübliches Bild ab. Zum Saisonabschluss kommt die Bor. Mönchengladbach auf elf Siege, neun Unentschieden und 13 Niederlagen. Gladbach erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien acht Zähler.

Zum Ende des Fußballjahres bekleidet die TSG Hoffenheim den neunten Tabellenplatz. Es passt ins Bild, dass die chronischen Abwehrprobleme des Gasts auch im letzten Saisonspiel zum Vorschein kamen. Unterm Strich kassierte die TSG 60 Gegentreffer. Was für die TSG 1899 Hoffenheim bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. 13 Siege und sieben Remis stehen 14 Pleiten gegenüber. Mit der Leistung der letzten Spiele vor dem Saisonende wird die TSG Hoffenheim alles andere als zufrieden sein. Zwei Punkte aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz.

Kommentieren

Mehr zum Thema