Orban trifft in Nachspielzeit – Remis für Leipzig

1. Bundesliga: DSC Arminia Bielefeld – RB Leipzig, 1:1 (0:0)

14. Mai 2022, 23:30 Uhr

Das letzte Ligaspiel des DSC Arminia Bielefeld und der RB Leipzig endete 1:1. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Leipzig. Doch die Erwartungen erfüllten sich nicht. Im Hinspiel hatte Arminia durch einen 2:0-Erfolg beim Gast die drei Punkte eingefahren.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Zum Seitenwechsel ersetzte Burak Ince vom DSC seinen Teamkameraden Patrick Wimmer. Nach 70 Minuten bejubelten die 22.719 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für Bielefeld durch Janni Serra. Gelesen war die Messe für den RB noch nicht, als Dominik Szoboszlai und Hugo Novoa bei einem Doppelwechsel für Kevin Kampl und José Tasende auf das Feld kamen (86.). Der DSC Arminia Bielefeld schaffte es nicht, das Ergebnis über die Zeit zu bringen. In der Nachspielzeit (90.) traf Willi Orban zum Ausgleich für die RB Leipzig. Letzten Endes wurde im Aufeinandertreffen von Arminia mit Leipzig kein Sieger ermittelt.

Der DSC steht am Ende dieser enttäuschenden Saison auf dem 17. Platz, sodass man nächste Saison eine Etage nach unten muss. Im Angriff des Heimteams wehte in diesem Fußballjahr ein laues Lüftchen, was die lediglich 27 erzielten Treffer dokumentieren. Deutlich ausbaufähig: Zu dieser Schlussfolgerung gelangen die Fans des DSC Arminia Bielefeld. Arminia sammelte im Saisonverlauf gerade einmal fünf Siege, 13 Remis und 16 Niederlagen.

Nachdem der RB in diesem Jahr oben mitmischte, will man in der nächsten Saison richtig angreifen. Das ausgezeichnete Torverhältnis von 72:37 belegt, dass es bei der RB Leipzig in dieser Saison nicht nur in der Offensive funktionierte, sondern auch in der Hintermannschaft. Leipzig weist mit 17 Siegen, sieben Unentschieden und zehn Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Zufrieden kann die RB Leipzig mit der Leistung in den letzten Spielen nicht sein. Will der RB in der kommenden Spielzeit wieder oben mitspielen, muss man zu besserer Form zurückfinden.

Kommentieren

Mehr zum Thema