Das Beste zum Schluss: Füllkrug erzielt Remis in der Nachspielzeit

2. Bundesliga: SV Sandhausen – SV Werder Bremen, 2:2 (1:1)

24. Oktober 2021, 23:30 Uhr

Der SV Werder Bremen ist nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen den SV Sandhausen hinausgekommen. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich der SVS vom Favoriten.

Nicolai Rapp besorgte vor 7.252 Zuschauern das 1:0 für Werder Bremen. Pascal Testroet sicherte dem SV Sandhausen nach 29 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Ittrich (Hamburg) die Akteure in die Pause. Niclas Füllkrug, der für Niklas Schmidt in die Partie kam, sollte die Offensive von Bremen beleben (57.). Der Treffer zum 2:1 sicherte dem SVS nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Testroet in diesem Spiel (84.). Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen, als Füllkrug für den SV Werder Bremen zum 2:2 traf (90.). Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich der SV Sandhausen und Werder Bremen die Punkte teilten.

Der SVS muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Sandhausen befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Die formschwache Abwehr, die bis dato 23 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Heimteams in dieser Saison. Zwei Siege, drei Remis und sechs Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des SV Sandhausen bei. Die letzten Auftritte des SVS waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Bremen findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Werder verbuchte insgesamt vier Siege, drei Remis und vier Niederlagen. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang den Gästen auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Am nächsten Samstag reist der SV Sandhausen zur SG Dynamo Dresden, zeitgleich empfängt der SV Werder Bremen den FC St. Pauli.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe