Vierter Heimsieg von Paderborn

2. Bundesliga: SC Paderborn 07 – SV Sandhausen, 2:0 (1:0)

06. Mai 2022, 23:31 Uhr

Nach der Auswärtspartie gegen den SC Paderborn 07 stand der SV Sandhausen mit leeren Händen da. Paderborn siegte mit 2:0. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SC Paderborn 07 heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 1:1-Remis getrennt.

7.719 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SCP schlägt – bejubelten in der 27. Minute den Treffer von Florent Muslija zum 1:0. Komfortabel war die Pausenführung der Paderborner Elf nicht, aber immerhin ging die Heimmannschaft mit einem Tor Vorsprung in die Umkleidekabinen. Für das 2:0 des SCP07 zeichnete Philipp Klement verantwortlich (60.). In der 65. Minute stellte der SVS personell um: Per Doppelwechsel kamen Alexander Esswein und Ahmed Kutucu auf den Platz und ersetzten Tom Trybull und Pascal Testroet. Der SC Paderborn 07 stellte in der 71. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Uwe Hunemeier, Felix Platte und Kai Pröger für Jannis Heuer, Dennis Srbeny und Marcel Mehlem auf den Platz. Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 2:0 zugunsten von Paderborn.

Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken des SCP. Auf heimischem Rasen schnitt der SC Paderborn 07 jedenfalls ziemlich schwach ab (4-7-6). Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Paderborn in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Der SCP kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon sechs Spiele zurück.

Gegen Ende der Spielzeit weiß der SV Sandhausen die Abstiegsränge hinter sich.

Als Nächstes steht für den SC Paderborn 07 eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:30 Uhr) geht es gegen den SV Darmstadt 98. Der SVS empfängt parallel den KSV Holstein Kiel.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe