Deutliche Pleite für Paderborn

2. Bundesliga: SV Darmstadt 98 – SC Paderborn 07, 3:0 (3:0)

15. Mai 2022, 23:30 Uhr

Der SV Darmstadt 98 gab auch im letzten Saisonspiel eine gute Figur ab und siegte mit 3:0 gegen den SC Paderborn 07. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch der SV98 wusste zu überraschen. Das Hinspiel hatte Darmstadt 98 mit 1:0 knapp für sich entschieden.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 13.710 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Tim Skarke war es, der in der zweiten Minute zur Stelle war. Luca Pfeiffer glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für den SV Darmstadt 98 (25./38.). Darmstadt hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzten die Gastgeber zum Wechseln: Braydon Manu spielte fortan für Marvin Mehlem weiter. Bei Paderborn gab es ein neues Gesicht auf dem Platz: Robin Yalcin wurde für Marco Schuster eingewechselt. In der 61. Minute stellte die Paderborner Elf personell um: Per Doppelwechsel kamen Jonas Carls und Marvin Cuni auf den Platz und ersetzten Philipp Klement und Dennis Srbeny. Den gebrauchten Tag des SCP07 unterstrich in der Folge die vorzeitige Hinausstellung von Cuni durch eine Rote Karte (78.). Mit dem Schlusspfiff durch Aytekin (Oberasbach) blieb folgende Zusammenfassung der zweiten 45 Minuten: Nach torreicher und überaus erfolgreicher erster Hälfte schaltete der SV98 nach dem Seitenwechsel einen Gang zurück und brachte den souveränen Sieg nach Hause.

Zum Aufstieg langte es diese Spielzeit nicht für den SV Darmstadt 98. Die sehr gute Platzierung hinter den Aufstiegsrängen stimmt in Hinblick auf die kommende Saison jedoch hoffnungsfroh. Dass der SV98 über eine funktionierende Offensivabteilung verfügt, zeigte sich auch beim letzten Aufritt des Fußballjahres. Der SV Darmstadt 98 erzielte insgesamt 71 Treffer. Der SV98 weist mit 18 Siegen, sechs Unentschieden und zehn Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Der SV Darmstadt 98 zeigte bis zum Saisonabschluss eine solide Leistung und holte neun Punkte aus den letzten fünf Spielen.

Der SCP befindet sich mit 51 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Die Abwehr der Gäste stand im Saisonverlauf ligaweit für gehobene Qualität. Die lediglich 44 Gegentreffer sind ein sehr guter Wert. Was für den SC Paderborn 07 bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. 13 Siege und zwölf Remis stehen neun Pleiten gegenüber. Mit zehn Punkten aus den letzten fünf Spielen machte Paderborn deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe