Magdeburg bekommt Dämpfer

3. Liga: FC Viktoria Köln – 1. FC Magdeburg, 1:0 (1:0)

29. Oktober 2021, 23:31 Uhr

Der 1. FC Magdeburg behält die Tabellenführung, zeigte sich aber bei der 0:1-Schlappe gegen den FC Viktoria Köln nicht in bester Verfassung. Viktoria hat mit dem Sieg über Magdeburg einen Coup gelandet.

Das Spiel begann mit einem frühen Rückschlag für den 1. FCM! Bereits nach drei Minuten schickte der Schiedsrichter Tobias Müller zum Duschen. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Jason Ceka von der Magdeburger Elf, der in der 14. Minute vom Platz musste und von Korbinian Burger ersetzt wurde. 3.711 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Viktoria schlägt – bejubelten in der 29. Minute den Treffer von Simon Handle zum 1:0. Wenig später kamen Kai Brünker und Tobias Knost per Doppelwechsel für Luca Schuler und Alexander Bittroff auf Seiten des 1. FC Magdeburg ins Match (34.). Ein Tor mehr für den FC Viktoria Köln machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus. Anstelle von Raphael Obermair war nach Wiederbeginn Henry Rorig für Magdeburg im Spiel. Letztendlich gelang es den Gästen im Verlauf des Spiels nicht, sich von dem in der ersten Halbzeit erlittenen Rückstand zu erholen. Am Ende war Viktoria die Mannschaft, welche die drei Zähler einstrich.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ die Viktoria die Abstiegsplätze und belegt jetzt den 15. Tabellenplatz. Vier Siege, vier Remis und sechs Niederlagen hat die Heimmannschaft momentan auf dem Konto. Das fünfte Spiel in Folge ohne Niederlage hat für den FC Viktoria Köln das Verlassen der Abstiegsränge zur Folge.

Die gute Bilanz des 1. FCM hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der 1. FC Magdeburg bisher neun Siege, ein Remis und vier Niederlagen. Magdeburg baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Am kommenden Freitag tritt Viktoria bei Türkgücü-Ataspor München an, während der 1. FCM zwei Tage später den SC Verl empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe