Acht Partien ohne Niederlage: Zwickau setzt Erfolgsserie fort

3. Liga: FSV Zwickau – TSV Havelse, 2:0 (0:0)

13. November 2021, 23:30 Uhr

Das Auswärtsspiel des TSV Havelse endete erfolglos. Gegen den FSV Zwickau gab es nichts zu holen. Das Heimteam gewann die Partie mit 2:0. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Zwickau löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. In der Pause stellte der FSV personell um: Per Doppelwechsel kamen Manfred Starke und Marius Hauptmann auf den Platz und ersetzten Luca Horn und Nils Butzen. 2.968 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den FSV Zwickau schlägt – bejubelten in der 49. Minute den Treffer von Dominic Baumann zum 1:0. Marco Schikora erhöhte den Vorsprung von Zwickau nach 57 Minuten auf 2:0. Am Schluss fuhr der FSV gegen Havelse auf eigenem Platz einen 2:0-Sieg ein.

Der FSV Zwickau findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Vier Siege, acht Remis und drei Niederlagen hat Zwickau momentan auf dem Konto. Seit acht Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den FSV zu besiegen.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als der TSV Havelse. Man kassierte bereits 35 Tore gegen sich. Der TSV holte auswärts bisher nur vier Zähler. Der Gast belegt mit zehn Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Im Angriff von Havelse herrscht Flaute. Erst zwölfmal brachte der TSV Havelse den Ball im gegnerischen Tor unter. Havelse musste sich nun schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der TSV Havelse insgesamt auch nur drei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die letzten Auftritte von Havelse waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Während der FSV Zwickau am kommenden Samstag den 1. FC Magdeburg empfängt, bekommt es der TSV Havelse am selben Tag mit der Reserve von SC Freiburg zu tun.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften