Havelse kommt nicht aus dem Keller

3. Liga: 1. FC Magdeburg – TSV Havelse, 1:1 (1:0)

23. Januar 2022, 23:30 Uhr

Gegen Havelse musste sich Magdeburg am Sonntag mit einer 1:1-Punkteteilung begnügen. Weder besiegt noch unterlegen. Der TSV Havelse trat gegen den Favoriten 1. FC Magdeburg an und konnte am Ende mit sich zufrieden sein. Bereits das Hinspiel hatte der 1. FCM für sich entschieden und einen 3:1-Sieg gefeiert.

13.385 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Magdeburger Elf schlägt – bejubelten in der elften Minute den Treffer von Leon Bell Bell zum 1:0. Havelse war gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Gleich drei Wechsel nahm der 1. FC Magdeburg in der 61. Minute vor. Connor Krempicki, Luca Schuler und Jason Ceka verließen das Feld für Julian Rieckmann, Sirlord Conteh und Moritz-Broni Kwarteng. Leon Damer traf zum 1:1 zugunsten des TSV Havelse (69.). Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich Magdeburg und Havelse die Punkte teilten.

Mit 48 Zählern führt der 1. FCM das Klassement der 3. Liga souverän an. An der Abwehr der Heimmannschaft ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst 21 Gegentreffer musste der 1. FC Magdeburg bislang hinnehmen. Nur viermal gab sich Magdeburg bisher geschlagen.

Der TSV Havelse besetzt mit 14 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Im Angriff des TSV herrscht Flaute. Erst 18-mal brachten die Gäste den Ball im gegnerischen Tor unter. Drei Siege, fünf Remis und 14 Niederlagen hat Havelse momentan auf dem Konto.

Der TSV Havelse kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit zwei Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet der 1. FCM derzeit auf einer Welle des Erfolges. Drei Siege und zwei Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Am nächsten Mittwoch reist der 1. FC Magdeburg zum MSV Duisburg, zeitgleich empfängt Havelse den SV Wehen Wiesbaden.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe