Charaktertest für TBS Pinneberg

Bezirksliga 01: TBS Pinneberg – SV Hörnerkirchen (Montag, 15:00 Uhr)

17. April 2022, 15:02 Uhr

Der SV Hörnerkirchen muss mit einer schwarzen Serie von sieben Niederlagen im Gepäck auch noch bei Liga-Schwergewicht TBS Pinneberg antreten. Zuletzt musste sich TBS Pinneberg geschlagen geben, als man gegen den Kummerfelder SV die dritte Saisonniederlage kassierte. Hörnerkirchen zog gegen den SC Pinneberg am letzten Spieltag mit 1:2 den Kürzeren. TBS kam im Hinspiel gegen den SV Hörnerkirchen zu einem knappen 2:1-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit?

Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. TBS Pinneberg holte daheim bislang vier Siege und ein Remis. Zu Hause verlor man lediglich einmal. Türk-Birlikspor tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Auf fremden Plätzen läuft es für Hörnerkirchen bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Die Offensive der Elf des SVH strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der Tabellenletzte bis jetzt erst 17 Treffer erzielte. Bisher verbuchte der Gast einmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen zwei Unentschieden und zwölf Niederlagen. Der SVH entschied kein einziges der letzten 14 Spiele für sich.

Ins Straucheln könnte die Defensive des SV Hörnerkirchen geraten. Die Offensive von TBS trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Hörnerkirchen schafft es mit fünf Zählern derzeit nur auf Platz elf, während TBS Pinneberg 24 Punkte mehr vorweist und damit den dritten Rang einnimmt.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für TBS, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz des Heimteams erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des SV Hörnerkirchen.