Herbe Pleite für Schenefeld

Bezirksliga 01: SC Egenbüttel – BW 96 Schenefeld, 4:0 (1:0)

04. September 2021, 02:34 Uhr

BW 96 Schenefeld blieb gegen den SC Egenbüttel chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche.

Nach nur 30 Minuten verließ Lamin Jadama von Schenefeld das Feld, Finn Luka Schmalfeld kam in die Partie. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Egenbüttel zur Führung (45.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich die Egenbütteler Elf, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Anstelle von Fabian Marcel Arth war nach Wiederbeginn Lewe Luis Tiede für BW 96 im Spiel. Die Gäste gerieten deutlicher in Rückstand, als der SCE auf 2:0 erhöhte (52.). In der 65. Minute stellte BW 96 Schenefeld personell um: Per Doppelwechsel kamen Sebastian Peemöller und Jonny Mema auf den Platz und ersetzten Karimi Weys und Mema. In der 71. Spielminute setzte sich der Spitzenreiter erneut durch und erzielte das vorentscheidende 3:0. In der 82. Minute wechselte Schenefeld Timo Bock für Jonas Quittkat ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Egenbüttel baute den Vorsprung in der 84. Minute aus. Letztlich feierte der SCE gegen BW 96 nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Die errungenen drei Zähler gingen für den SC Egenbüttel einher mit der Übernahme der Tabellenführung.

Den Blick aufs Klassement wird man bei BW 96 Schenefeld – losgelöst von der noch geringen Bedeutung der Tabelle – tunlichst vermeiden wollen: Nach dieser Niederlage ist Schenefeld abgerutscht und steht aktuell nur auf dem achten Rang. In dieser Saison sammelte BW 96 Schenefeld bisher einen Sieg und kassierte zwei Niederlagen.

In zwei Wochen, am 19.09.2021, tritt Egenbüttel beim Kummerfelder SV an, während Schenefeld zwei Tage früher den Heidgrabener SV empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema