UH-Adler am Gipfel

Bezirksliga 03: SV Uhlenhorst-Adler – Fatihspor Hamburg, 5:0 (0:0)

31. Oktober 2021, 23:31 Uhr

Der SV Uhlenhorst-Adler stellte die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis und zog Fatihspor Hamburg mit einem 5:0-Erfolg das Fell über die Ohren. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. UH-Adler enttäuschte die Erwartungen nicht.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Kurz darauf bereitete Neel Otis Islam das 1:0 des SV Uhlenhorst-Adler durch Tim Finkeldey vor (52.). Nach der Vorarbeit von Luca Busse stellte Islam das Ergebnis auf 2:0 (59.). Fatihspor wehrte sich mit allen Mitteln gegen die drohende Niederlage und wechselte mit Yasin Topal einen weiteren nominellen Stürmer für Ibrahim Süyün ein. Für einen komfortablen Vorsprung sorgte Timo Widmayer, der nach Zuspiel von Busse zum 3:0 zugunsten von UH-Adler traf (67.). In der 74. Minute stellte die Uhlenhorster Elf personell um: Per Doppelwechsel kamen Juber Attia und Niklas Hollstegge auf den Platz und ersetzten Busse und Malte Janßen. Der vierte Streich von Adler war Cem Gürsoy vorbehalten (83.). Für den fünften Tagestreffer zeichnete Tugay Durgut verantwortlich, der auf Vorlage von Islam erhöhte (86.). Am Ende kam der SV Uhlenhorst-Adler gegen Fatihspor Hamburg zu einem verdienten Sieg.

UH-Adler ist nach dem Erfolg weiter der Primus der Bezirksliga 03. Erfolgsgarant der Heimmannschaft ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 35 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Die Saison des SV Uhlenhorst-Adler verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat UH-Adler nun schon sechs Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. Seit sieben Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den SV Uhlenhorst-Adler zu besiegen.

Fatihspor muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste finden sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang sieben. Der Angriff ist bei Fatihspor Hamburg die Problemzone. Nur acht Treffer erzielte Fatihspor bislang. Die bisherige Saisonbilanz von Fatihspor Hamburg bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und fünf Pleiten schwach.

Am 28.11.2021 empfängt UH-Adler in der nächsten Partie den SC Eilbek. Fatihspor tritt das nächste Mal in zwei Wochen, am 14.11.2021, beim HSV Barmbek-Uhlenhorst III an.

Kommentieren

Mehr zum Thema