Seestermühe vor schwerer Aufgabe

Kreisliga 1: SSV Rantzau II – TSV Seestermüher Marsch (Sonntag, 12:30 Uhr)

01. April 2022, 09:01 Uhr

Seestermühe muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch noch bei Liga-Schwergewicht SSV Rantzau II antreten. Während der SSV II nach dem 5:0 über den TSV Sparrieshoop mit breiter Brust antritt, musste sich der TSV Seestermüher Marsch zuletzt mit 2:7 geschlagen geben. Die Zweitvertretung des SSV Rantzau hatte sich im Hinspiel als keine große Hürde für Seestermühe erwiesen und mit 0:3 verloren.

Angesichts der guten Heimstatistik (5-1-0) dürfte Rantzau II selbstbewusst antreten. Die Offensivabteilung der Heimmannschaft funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 49-mal zu. Dreimal ging der Tabellenprimus bislang komplett leer aus. Hingegen wurde elfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

Auf fremdem Terrain reklamierte der TSV Seestermüher Marsch erst vier Zähler für sich. In der Defensive drückt der Schuh bei der Seestermüher Mannschaft, was in den bereits 43 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt. Die Gäste holten aus den bisherigen Partien zwei Siege, ein Remis und zehn Niederlagen.

Besonderes Augenmerk sollte Seestermühe auf die Offensive des SSV II legen, die im Schnitt über dreimal pro Match ein Tor erzielt. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der TSV Seestermüher Marsch schafft es mit sieben Zählern derzeit nur auf Platz elf, während der SSV Rantzau II 28 Punkte mehr vorweist und damit den ersten Rang einnimmt. Die letzten drei Spiele alle verloren: Seestermühe braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen Rantzau II gelingt, ist zu bezweifeln, gewann der SSV II immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen.

Für den TSV Seestermüher Marsch wird es sehr schwer, beim SSV Rantzau II zu punkten.

Kommentieren