E. Norderstedt II auf Aufstiegskurs

Kreisliga 6: TuS Holstein Quickborn – Eintracht Norderstedt II, 0:3 (0:0)

18. April 2022, 23:35 Uhr

Mit Holstein Quickborn und der Zweitvertretung von E. Norderstedt trafen sich am Montag zwei Topteams. Für Holstein schien EN II aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 0:3-Niederlage stand. Im Hinspiel hatte die Eintracht Norderstedt II die volle Punktzahl für sich reklamiert und mit 2:0 gesiegt.

Die Norderstedter Elf stellte in der Pause personell um: Ayoub Akhber ersetzte Agyekum Kufour Jamborek eins zu eins. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. E. Norderstedt II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Lars Kuchenbecker kam für Davidson Tagne (70.). Nach 79 Minuten bejubelten die 487 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für 2. Mannschaft der Eintracht Norderstedt durch Kuchenbecker. Georges Ryan Essaka erzielte in der 85. Minute das 2:0, indem er auf Zuspiel von Philipp Sven Müller vollendete. EN II baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Mario Riesner beförderte den Ball in der 88. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung des Gasts auf 3:0. Letzten Endes ging die Eintracht Norderstedt II im Duell mit dem TuS Holstein Quickborn als Sieger hervor.

Die gute Bilanz von Holstein Quickborn hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte TuS Holstein bisher 13 Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen.

E. Norderstedt II weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 14 Erfolgen, zwei Punkteteilungen und keiner einzigen Niederlage vor. Den Ligaprimus scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende sieben Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Wer soll EN II noch stoppen? Die Eintracht Norderstedt II verbuchte gegen Holstein die nächsten drei Punkte und führt das Feld der Kreisliga 6 weiter an. In der Tabelle liegt der TuS Holstein Quickborn nach der Pleite weiter auf dem zweiten Rang. Nach E. Norderstedt II stellt Holstein Quickborn mit 55 Toren die zweitbeste Offensive der Liga.

Holstein ist am kommenden Sonntag zu Gast bei der Reserve des SV Rugenbergen. Für EN II geht es schon am Freitag weiter, wenn man den TuS Germania Schnelsen empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema