Klatsche bei Jeddeloh II

Regionalliga Nord: SSV Jeddeloh II – BSV Kickers Emden, 4:0 (3:0)

17. August 2022, 23:30 Uhr

Kickers Emden setzte sich in den bislang absolvierten Saisonspielen nicht durch und kassierte mit dem 0:4 gegen Jeddeloh II die vierte Niederlage. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Der SSV Jeddeloh II löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

738 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Jeddeloh II schlägt – bejubelten in der 28. Minute den Treffer von Marcel Gottschling zum 1:0. Julian Bennert machte in der 32. Minute das 2:0 des SSV Jeddeloh II perfekt. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Gentuar Durmishi das 3:0 nach (45.). Jeddeloh II gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der SSV Jeddeloh II mit Mario Fredehorst einen frischen Spieler für Kasra Ghawilu auf das Feld. In der 69. Minute stellte Jeddeloh II personell um: Per Doppelwechsel kamen Elario Ghassan und Niklas von Aschwege auf den Platz und ersetzten Konstantin Engel und Marcel Andrijanic. Der vierte Streich des SSV Jeddeloh II war Fredehorst vorbehalten (79.). BSV stellte in der 81. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Marvin Eilerts, Matthias Goosmann und Yanic Konda für Nick Köster, Andre Nicolas Ndiaye und Milad Faqiryar auf den Platz. Letztlich feierte Jeddeloh II gegen den Gast nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 4:0-Heimsieg.

Für den SSV Jeddeloh II ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Zwölf Tore – mehr Treffer als Jeddeloh II erzielte kein anderes Team der Regionalliga Nord. Der SSV Jeddeloh II bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat Jeddeloh II zwei Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto.

Die Abwehrprobleme von BSV Kickers Emden bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Die Offensive des Aufsteigers zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – ein geschossener Treffer stellt den schlechtesten Ligawert dar. Einen klassischen Fehlstart legte Kickers Emden hin. Vier Niederlagen in Serie stehen für die Mannschaft zu Buche.

Nach der klaren Niederlage gegen den SSV Jeddeloh II ist BSV weiter das defensivschwächste Team der Regionalliga Nord.

Für Jeddeloh II geht es schon am Sonntag bei Bremer SV weiter. Für BSV Kickers Emden geht es schon am Sonntag weiter, wenn man FC Eintracht Norderstedt empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema