Später Drinkuth-Siegtreffer

Regionalliga Nord: VfB Lübeck – Hamburger SV (U21), 2:1 (1:0)

25. November 2022, 23:30 Uhr

Ein Tor machte den Unterschied – der VfB Lübeck siegte mit 2:1 gegen den Hamburger SV (U21). Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Das Hinspiel war beim 1:1 zwischen den beiden Mannschaften ohne einen Sieger geblieben.

In der 44. Minute bejubelte der Tabellenführer vor 7.505 Zuschauern einen Treffer – neuer Spielstand: 1:0. Der VfB Lübeck nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Robin Velasco den Ausgleich (49.). Kurz vor Ultimo war noch Felix Drinkuth zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von Lübeck verantwortlich (82.). Am Ende verbuchte der VfB gegen den Hamburger SV (U21) einen Sieg.

Nach 19 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den VfB Lübeck 41 Zähler zu Buche. Wer Lübeck besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 14 Gegentreffer kassierte der VfB.

Der HSV II hat auch nach der Pleite die vierte Tabellenposition inne. Mit beeindruckenden 43 Treffern stellt der Rautenklub den besten Angriff der Regionalliga Nord, jedoch kam dieser gegen den VfB Lübeck nicht voll zum Zug. Neun Siege, fünf Remis und vier Niederlagen hat der Hamburger SV (U21) derzeit auf dem Konto.

Lübeck tritt kommenden Freitag, um 20:00 Uhr, bei BSV Kickers Emden an. Bereits zwei Tage vorher reist der HSV II zu TuS BW Lohne.

Kommentieren

Mehr zum Thema