Einwechselmann Sinani trifft zum Sieg

2. Bundesliga: SV Wehen Wiesbaden – FC St. Pauli, 1:2 (1:0)

19. Mai 2024, 23:30 Uhr

Nach 90 Minuten im letzten Match der Saison verlor der SV Wehen Wiesbaden 1:2 und verließ den Platz wie so oft in dieser Saison ohne Punkte. Vollends überzeugen konnte der FC St. Pauli dabei jedoch nicht. Im Hinspiel hatte beim Endstand von 1:1 kein Sieger ermittelt werden können.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 12.100 Zuschauern bereits flott zur Sache. Franko Kovačević stellte die Führung von Wehen Wiesbaden her (10.). Wiesbaden führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. In Durchgang zwei lief Andreas Albers anstelle von Aljoscha Kemlein für St. Pauli auf. Anstelle von Thijmen Goppel war nach Wiederbeginn Sascha Mockenhaupt für den SVWW im Spiel. In der 51. Minute brachte Albers den Ball im Netz der Heimmannschaft unter. Danel Sinani, der von der Bank für Lars Ritzka kam, sollte für neue Impulse bei St. Pauli sorgen (65.). Sinani traf per Linksschuss zur 2:1-Führung für den FC St. Pauli (82.). Kurz vor dem Ende des Spiels nahm Sankt Pauli noch einen Doppelwechsel vor, sodass Carlo Boukhalfa und Adam Dźwigała für Scott Banks und Oladapo Afolayan weiterspielten (90.). Am Schluss schlug St. Pauli den SVWW mit 2:1.

Der SV Wehen Wiesbaden beendet die Saison auf einem Relegationsplatz. Der Klassenerhalt ist also noch erreichbar. Die Offensive von Wehen Wiesbaden wurde den eigenen Erwartungen nicht gerecht. Im Saisonverlauf kam der SVWW auf gerade einmal 36 Tore. Die Saisonausbeute des SV Wehen Wiesbaden ist mager: Die Bilanz setzt sich aus acht Erfolgen, acht Remis und 18 Pleiten zusammen.

Mit der ersten Position in der Abschlusstabelle nimmt der FC St. Pauli einen Aufstiegsplatz ein und wirkt kommende Saison eine Etage höher mit. Die Gäste stellten in dieser Saison die beste Hintermannschaft der 2. Bundesliga und kassierten lediglich 36 Gegentreffer. Die Saisonbilanz von St. Pauli ist beeindruckend. 20 Siege und neun Remis stehen nur fünf Niederlagen gegenüber. Bis zum Saisonabschluss zeigte sich der FC St. Pauli sehr stark und holte in den letzten fünf Spielen zwölf Punkte.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe