Oberliga

Alle Tests negativ: Niendorf vs. Vicky findet statt!

24. September 2020, 19:00 Uhr

Foto: Björn Meyer

Mehr und mehr betrifft das Coronavirus auch den Hamburger Amateurfußball. Während der TuS Osdorf seinen Saisonstart am vorangegangen Wochenende schon verschieben musste, hat es nun den HSV Barmbek-Uhlenhorst erwischt. Aufgrund eines positiven COVID-19-Befundes in der Mannschaft und "da noch nicht abzusehen ist, ob weitere Spieler betroffen sind sowie aus Fürsorgepflicht aller Beteiligten" wurde das Heimspiel gegen Concordia kurzerhand abgesagt.

Auch der Niendorfer TSV hatte bereits ein positives Testergebnis eines Spielers, der mit dem infizierten Osdorfer befreundet ist, zu verzeichnen. Und so stand die Partie der "Sachsenwegler" gegen den SC Victoria am kommenden Sonntag, 14 Uhr, ebenfalls auf der Kippe. Zwischenzeitlich wurde sogar schon eine Absage vermeldet. Doch wie uns Marcus Scholz, Manager des NTSV, verrät, findet die Begegnung statt! Auf der Vereinsseite heißt es diesbezüglich: "Zu Beginn der Woche gab es einen positiven Corona-Befund bei einem der Spieler unserer Liga-Mannschaft. Umgehend wurden alle nötigen Maßnahmen eingeleitet und unter anderem alle Spieler und der gesamte Staff getestet." Sämtliche Tests seien "negativ ausgefallen", so dass das Heimspiel gegen den SC Victoria am Sonntag (14 Uhr, Sachsenweg) stattfinden kann. "Auch dem betroffenen Spieler, der sich in Quarantäne befindet, geht es soweit gut", lassen die Niendorfer Verantwortlichen verlautbaren.

Trotz der Umstände und "dieser schwierigen Woche" ist die Mannschaft von Trainer Ali Farhadi hochmotoviert und verspürt "große Lust" auf das erste Spiel der Saison. "Gegen Vicky war es nie leicht und immer eng. So wird es auch dieses Mal sein. Wir wissen, dass eine Top-Mannschaft auf uns trifft, wollen aber zugleich im Heimspiel voll überzeugen und dem Gegner unser Spiel aufdrücken”, wird NTSV-Kapitän Adam Benn auf der Club-Homepage zitiert.

Kommentieren