Bezirksliga Ost

Bergedorf bastelt weiter: Neue Verstärkungen für Gruber

31. März 2021, 11:25 Uhr

Ali Köylüce kommt vom TuS Aumühle und soll die Offensive des ASV Bergedorf 85 verstärken. Foto: Werner Heitmann/ASV-Homepage

Mit Isaac Duah Hoffmann (VfL Lohbrügge II) und Jama Mohammad Sedique Amir (TuS Aumühle-Wohltorf) hat der ASV Bergedorf 85 nicht nur zwei waschechte „Bergedorfer Jungs“, sondern auch die ersten beiden Neuzugänge für die kommende Saison an Land gezogen. Doch das war erst der Anfang an den Sander Tannen. Denn mittlerweile hat der Ost-Bezirksligist weitere Personalien bekanntgegeben…

Michael Nani-Fischer stößt per sofort zum Team von Chefcoach Marc Gruber. Foto: Werner Heitmann/ASV-Homepage

Bereits zu Beginn des Jahres ist Michael Nani-Fischer zum Team von Chefcoach Marc Gruber gestoßen. Der 28-Jährige habe bereits im vergangenen Jahr „häufig bei uns mittrainiert und kennt seine Mitspieler daher genau“, wie es von Vereinsseite heißt. Zuletzt war Nani-Fischer vereinslos, ist aber im Bergedorfer Raum ebenfalls kein Unbekannter. Denn zuvor durchlief er unter anderem die Stationen: TSG Bergedorf, FC Bergedorf 85 und FSV Geesthacht. „Er bringt also eine Menge Erfahrung mit und hat zuletzt Außenverteidiger gespielt“, so die ASV-Verantwortlichen auf ihrer Homepage. Während sich Nani-Fischer „schon auf die neue Saison und die Herausforderung“ freut, begrüßt man bei den „Elstern“ einen „vielseitig einsetzbaren“ Akteur, „der sich aber in der Verteidigung am wohlsten fühlt“, so Mario Meier, Sportlicher Leiter des ASV Bergedorf 85.

Youngster schafft den Sprung

Ebenfalls per sofort zum Kader der Liga-Mannschaft gehört Sajad Mohabatzadeh. „Sajad ist ein Eigengewächs. Er kommt aus unserer Jugend und spielt bereits seit Juli 2017 bei uns. Als älterer A-Junior war er in dieser Spielzeit bei allen Punktspielen unserer Zweiten Herren im Einsatz und konnte dabei überzeugen. Gegen den SC Vier- und Marschlande III war er auch als Torschütze erfolgreich. Seine Position ist die rechte oder linke Außenbahn“, so die 85-Offiziellen über den 19-Jährigen. „Ich glaube, dass Sajad den Sprung schaffen und von der Erfahrung einiger Jungs auch profitieren wird. Den nötigen Ehrgeiz bringt er jedenfalls mit“, ist Meier überzeugt von den Qualitäten des Jungspundes.

Neuer Angreifer aus Aumühle

Sajad Mohabatzadeh ist ein ASV-Eigengewächs und wird aus der eigenen Zweiten in die Liga-Mannschaft hochgezogen. Foto: Werner Heitmann/ASV-Homepage

Ein weiterer Neuzugang, der die Gruber-Equipe ab Sommer verstärken wird, ist: Ali Köylüce. Der 23-jährige Stürmer „hat in der Jugend beim Harburger TB und Barsbütteler SV (B-Jugend-Verbandsliga und junge A-Jugend) gespielt. Danach hat er eine kleine Pause eingelegt, um sich zu Beginn dieser Spielzeit dem TuS Aumühle anzuschließen. Dort hat er zwei Spiele absolviert und einen Treffer erzielt.“ 


Köylüce selbst wird auf der ASV-Seite wie folgt zitiert: „Das Gespräch mit Mario Meier war sehr vertraut. Ich freue mich auf den ASV und die neue Herausforderung in der Bezirksliga.“ Und auch darauf, „endlich mal wieder auf Rasen und dazu noch im Stadion vor einer coolen Fanbase zu spielen. Ich kann es kaum erwarten, die Jungs und den Trainer kennenzulernen und endlich gegen den Ball zu treten.“ Unterdessen freut sich Meier auf „einen schnellen und ballsicheren Spieler. Er hatte zwar eine kleine Pause nach der Jugend, aber das Fußballspielen hat er nicht verlernt“, soll Köylüce die Offensive der „Elstern“ verstärken.

Kommentieren