COVID-19

Corona ist zurück: Osdorf-Spiel gegen Lohbrügge verlegt

21. Oktober 2020, 15:41 Uhr

Symbolbild: Bode

Bereits Mitte September musste das Oberliga-Spiel des TuS Osdorf gegen den Niendorfer TSV aufgrund eines Corona-Verdachtsfalles, der sich wenig später bestätigen sollte, bei den „Blomkamplern“ verlegt werden. Alle weiteren Tests fielen negativ aus, so dass der TuS kurz darauf wieder in den Liga-Alltag zurückkehren konnte. Manager Cemil Yavas appellierte damals allerdings schon in unserem Podcast an alle: „Nehmt das ernst!“

Am kommenden Samstag hätte Osdorf am Binnenfeldredder bei Oberliga-Aufsteiger VfL Lohbrügge gastieren sollen. Doch dazu kommt es nicht. Der Grund: Corona ist zurück! „Ja, uns hat es wieder erwischt“, bestätigt uns Yavas, erklärt aber: „Dem Betroffenen geht es soweit gut.“ Die Partie beim VfL wurde vom Hamburger Fußball-Verband bereits auf den 21. November datiert. Anstoß ist dann um 14 Uhr. Nach dem neuerlichen positiven Befund müssen sich sämtliche Spieler sowie Offizielle des TuS erneuten Corona-Tests unterziehen. Die Kosten dafür trägt der Verein, der nun schon zum zweiten Mal tief in die Tasche greifen muss.

Ausfälle auch in den Landesligen

Zuvor vermeldete bereits Hammonia-Landesligist Rasensport Uetersen ein positives Ergebnis auf COVID-19, weshalb die geplanten Heimspiele der Liga-Mannschaft gegen den Niendorfer TSV II, wo es für Raspo-Coach Matthias Jobmann zum Wiedersehen mit seinem Ex-Verein gekommen wäre, und der Zweiten Herren gegen den TSV Seestermüher Marsch (Kreisliga 8) abgesagt werden mussten. Auch in der Landesliga Hansa gab es einen weiteren Fall zu verzeichnen. „Unser Spiel für das Wochenende wurde soeben vom Verband abgesetzt“, verkündeten die Verantwortlichen des TuS Berne, dass Gegner SV Nettelnburg/Allermöhe „einen positiven Corona-Fall verzeichnet, somit kann die Partie im ‚Berner Beu‘ am Sonntag nicht stattfinden“. 

Kommentieren