Den richtigen Sportwetten Bonus finden – Bonusbedingungen und wichtige Faktoren im Detail

06. Februar 2020, 13:47 Uhr

Sportwetten werden in Deutschland immer beliebter und auch zahlreiche neue Buchmacher schießen empor, um sich an dem Millardenmarkt zu bereichern. Mit über 130 Wettanbietern, welche im Internet eine Wettabgabe anbieten, ist der Markt so unübersichtlich, wie er bisher noch nie war. Während vor Jahren nur eine Handvoll Wettportale in Frage kamen, wird heute an jeder Ecke mit dem Glücksspiel geworben. Selbst in der Bundesliga oder anderen europäischen Ligen prangen die Logos der Wettanbieter auf der Brust eines Vereins, der Bande oder im TV während einer Werbeunterbrechung.

Zahlreiche Buchmacher sind auf dem Markt

Bei der riesigen Vielfalt an Anbieter, Wettmöglichkeiten und Sportarten die zur Verfügung stehen, übersieht man oftmals die wirklich wichtigen Faktoren bei der Auswahl eines passenden Buchmachers. Auch Neukundenangebote tragen oft dazu bei, dass eine voreilige Anmeldung und Einzahlung vorgenommen wird ohne sich zuvor über das Angebot zu informieren. Dabei ist jedem Tipper doch hoffentlich klar, dass das Bonusguthaben nicht sofort auszahlbar ist. Durch Bonusbedingungen schützt sich ein Anbieter vor der sofortigen Auszahlung. Für Wettfreunde sind diese Bedingungen ein wichtiger Faktor um zu sehen, welche Aufgaben erfüllt werden müssen, bevor das Bonusguthaben in Echtgeld umgewandelt wird und ab diesem Zeitraum auszahlbar ist.


Um den passenden Wettanbieter inklusive Bonus zu finden, gibt es inzwischen ein Hilfsmittel, welches einiges an Zeitersparnis mit sich bringt. Durch ein Vergleichsportal wie www.wettenerfahrungen.com/ können Tipper sich einen ersten Einblick auf die wichtigen Eigenschaften der Wettportale machen, ohne sich dafür anmelden oder gar eine Einzahlung tätigen zu müssen. Des Weiteren wird der Bonus ebenfalls genauer unter die Lupe genommen, sodass man auf der Stelle weiß, welche Bonusbedingungen auf einen Wettfreund zukommen.

Worauf kommt es bei der Auswahl eines Wettbonus an?

Erst einmal sollte man sich einen Buchmacher heraussuchen, welcher Seriös und Fair agiert. Kein Wettbonus dieser Welt bringt einen Nutzen, sofern der Wettanbieter unseriös ist und nach einer gewissen Zeit einfach mit dem eingezahlten Guthaben von der Bildfläche verschwindet.


Seriöse Wettportale bringen oftmals auch einen Willkommensbonus mit sich, der faire Bonusbedingungen bietet. Dennoch sollte man sich über jeden Wettbonus genauer informieren, um ein passendes Angebot finden zu können. Bei einem Vergleich der Anbieter hilft ein Vergleichsportal, auf dem alle Wettportale genauer unter die Lupe genommen werden, sodass man sich nicht jede Anbieterwebseite einzeln aufrufen muss, um Informationen ergattern zu können.

Aus welchen Bonusbedingungen besteht ein Wettbonus eigentlich?

Insgesamt gehören drei Bedingungen zu einem Sportwetten Bonus. Alle drei Bonusbedingungen stehen dabei in Verbindung miteinander, wie wir euch später an einem Bonusbeispiel zeigen möchten.


Die erste Bedingung ist die Umsatzbedingung. Diese gibt an, wie viel Einsatz platziert werden muss, damit das Bonusguthaben in Echtgeld umgewandelt wird. In Verbindung steht diese Aufgabe mit der Mindestquote. Diese gibt vor, welche Quote mindestens auf dem Wettschein vorhanden sein muss, damit der Einsatz von den Umsatzbedingungen abgezogen wird. Tippt ein Wettfreund beispielsweise auf eine niedrigere Quote, als die vorgegebene Mindestquote, wird der Einsatz nicht von den Umsatzbedingungen abgezogen, sodass sich diese Bedingung nicht verringert.

Ergänzt wird der Bonus durch einen vorgegebenen Zeitrahmen, in dem die Bonusbedingungen umgesetzt werden müssen. Auch hier unterscheiden sich die zeitlichen Angaben von Buchmacher zu Buchmacher, sodass ein Angebot 30 Tage und ein Anderes 90 Tage bieten können.

Nun wollen wir euch noch ein Beispiel für einen fairen Bonus zeigen. Beträgt der Bonuswert 100 Euro und es wird eine 6-fache Umsetzung mit der Mindestquote von 1.70 gefordert, müssen insgesamt 600 Euro in Verbindung mit der Mindestquote eingesetzt werden, bevor das Bonusguthaben in Echtgeld umgewandelt wird und somit auszahlbar ist. Dabei gilt es den zeitlichen Rahmen im Auge zu behalten. Schafft es ein Tipper in diesem Zeitraum nicht, wird das Bonusguthaben und alle damit verbundenen Gewinne vom Wettkonto entfernt und der Bonus kann nicht erneut beansprucht werden.

Jeder Tipper hat unterschiedliche Vorstellungen von einem fairen Bonusangebot. Zu beachten ist, dass die Relation zwischen Umsatzbedingung und Mindestquote stimmt. So ist eine 8-fache Umsatzanforderung mit der Mindestquote von 2.00 kaum geeignet für Neulinge, die sich in der Welt der Sportwetten noch nicht zu 100% auskennen. Sollten die Umsatzbedingungen sehr hoch ausfallen, sollte die Mindestquote dafür sehr niedrig sein. Auch eine hohe Mindestquote mit niedrigen Umsatzbedingungen sind auffindbar, sodass es jedem Wettfreund selbst überlassen ist, welchem Bonus er sich zuwendet.

Kommentieren