Landesliga Hammonia

Ein Rabe „singt“ an der Dieselstraße

07. Juni 2021, 14:04 Uhr

Raven Duncan Stoppel wechselt aus Schleswig-Holstein zu BU II - und verfügt bereits über höherklassige Erfahrung. Foto: Verein

Beim HSV Barmbek-Uhlenhorst II geht es in Sachen „Neuzugänge“ Schlag auf Schlag: Nach den beiden 19-jährigen Jungspunden Lasse Lüttgen (SV Eichede A-Regionalliga) und Johannes Schirmer (eigene A-Jugend) sowie dem 20-jährigen Louis Jacobs (FC St. Pauli II) stößt nun der vierte externe Spieler zum Hammonia-Landesligisten…

Er sei „variabel einsetzbar“ und konnte – im Gegensatz zu seinen bisherigen Vorgängern – mit seinen 24 Jahren bereits „in ambitionierten Herren-Ligen Erfahrungen sammeln“, blicken die Verantwortlichen von BU II auf die Vita von Raven Duncan Stoppel, der in Schleswig-Holstein für Phönix Kisdorf bereits in der Verbands- und Landesliga gekickt hat. Nun zieht es ihn vom TSV Nahe in die Hansestadt und an die Dieselstraße.

„Raven wird uns mit seiner physisch robusten Art helfen, in wichtigen Situationen auf dem Platz die Zweikämpfe zu gewinnen. Im Probetraining fielen uns dazu seine technischen Grundlagen auf“, hebt BU II-Coach Michael Koss die Vorzüge Stoppels hervor. „Raven hat eine gute Ausbildung genossen und kann mit der Kugel am Fuß umgehen. Eine ideale Kombination, um in der Landesliga bei uns anzugreifen“, ist sich Koss sicher.

Kommentieren