Bezirksliga Süd

Finkenwerder trennt sich von Trainerteam

09. September 2022, 17:03 Uhr

Foto: KBS-Picture.de

Fünf Spiele, fünf Niederlagen, 2:16 Tore: Der TuS Finkenwerder hat in der Bezirksliga Süd einen absoluten Fehlstart in die Saison hingelegt. Als punktloses Schlusslicht droht dem einstigen Landesligisten der Absturz in die Kreisliga. Grund genug für die Verantwortlichen, eine Entscheidung zu treffen und die Reißleine zu ziehen. Auf der „facebook“-Seite des TuS heißt es im Wortlaut:

„Mit Wirkung vom gestrigen Donnerstagabend musste Kris Fabian Heitmann, Ligamanager vom TuS Finkenwerder, schweren Herzens die Trennung des Trainergespanns Christoph Schmidt und Michael Rüter bekannt geben.


Die sportliche Analyse in den vergangenen Tagen und der Tatbestand von null Punkten aus den gespielten fünf Spielen führt dazu, dass die sportliche Talfahrt nun durch einen neuen sportlichen Impuls gestoppt werden soll.

TuS Finkenwerder und Kris Fabian Heitmann sind zuversichtlich, in der jetzigen Situation eine vielversprechende Lösung zu finden, um die Saisonziele zu erreichen.

Wir rücken nun noch mehr zusammen und bündeln alle Kapazitäten, um schnellstmöglich sportlich einen positiven Trend für das Saisonziel Klassenerhalt herbeizuführen.

Es bleibt zu sagen, dass die Zusammenarbeit mit beiden Besagten vom ersten Tag an hervorragend lief und daher auch hier an dieser öffentlichen Stelle noch einmal ein großes Dankeschön für den geleisteten Aufwand an beide.

Sowohl Christoph als auch Michi haben sich zu 100 Prozent mit ihrer Aufgabe und dem Verein identifiziert.

Leider blieb bis zuletzt der sportliche Erfolg aus und aufgrund der entstandenen Unruhen soll nun im Sinne des Vereins und der 1. Mannschaft alles auf null gestellt werden.“

Kommentieren