FUSSIFREUNDE#66

20. Mai 2015, 09:09 Uhr

Es wurde geschwitzt, gefightet, Tränen vergossen und gejubelt. Die Fußball-Saison 2014/15 ist nahezu beendet. In Hamburgs Spielklassen stehen die Meister und Absteiger fest. Die anstehenden Relegationsspiele entscheiden abschließend, welche Mannschaften im kommenden Jahr noch eine Etage höher kicken dürfen. Doch bevor sich die Freunde des runden Leders in die wohlverdiente Sommerpause verabschieden, steht noch ein wahres Spektakel an: das ODDSET-Pokalfinale!

SC Condor oder HSV Barmbek-Uhlenhorst – welcher Oberligist setzt sich am Pfingstmontag die Pokalkrone auf und darf in der ersten Runde des DFB-Pokals mitwirken? Die Favoritenstellung ist im Vorfeld schwer auszumachen. Sind es die Farmsener, denen das Kunststück gelang, den Finaleinzug des vorigen Jahres zu wiederholen. Oder sind es die Barmbeker, die in der Rückrunde mit gnadenloser Effizienz zur Tat schritten und beinahe jeden Gegner in die Knie zwangen, der sich ihnen in den Weg stellte.


Guter Dinge ist in jedem Fall Condors Trainer Christian Woike, der sagt: „Du kannst ein Finale, das du verloren hast, nicht wieder gut machen. Wir haben im letzten Jahr auch gut gespielt, haben nur die Tore nicht gemacht. Jetzt wollen wir gut spielen, Tore machen und gewinnen oder von mir aus auch schlecht spielen, Tore machen und gewinnen.“ Die Vorfreude auf den Showdown im Stadion Hoheluft ist riesig. In einem achtseitigen Spezial haben wir in diesem Heft alle Informationen zum Gipfeltreffen zusammengetragen.

Gleich zweimal bekommt in dieser Ausgabe der Wedeler TSV unsere Aufmerksamkeit. Zunächst haben wir der „gute Seele“ des Vereins Rolf Lau einen Besuch abgestattet und ihm ein Porträt gewidmet. Wedels Coach Heiko Barthel sagt über medienscheuen Funktionär: „Niemand kann etwas Schlechtes über Rollo sagen. Der Junge passt einfach in die Welt. Wenn man den ersetzen müsste, braucht man mindestens drei Leute für das, was er alles leistet für uns.“ Ein Fazit zur ablaufenden Saison und ein Blick in die Zukunft sind das Thema unseres zweiten Wedel-Beitrages. Mit frischem Personal wollen die Rolandstädter im kommenden Jahr angreifen.

Auf Kontinuität setzt man hingegen beim HEBC und beim Ahrensburger TSV, gleichwohl die vergangenen Monate der beiden Klubs höchst unterschiedlich abliefen. Während die Eimsbütteler in der Bezirksliga West ihre Kontrahenten beinahe nach Belieben dominierten, müssen die Ahrensburger nach dürftigen Darbietungen den Gang in die Kreisliga antreten.

Mit der Rolle des Trainers beschäftigen sich dieses Mal „DIE SPORTPSYCHOLOGEN“. In unserer Rubrik thematisiert Autor Thorsten Loch das Anforderungsprofil des Coaches, der – insbesondere zum Endspurt – mit enormen Drucksituationen umzugehen hat. Loch sagt: „Der heutige Trainer im Fußball ist nicht mehr nur derjenige, der sich ausschließlich mit der Gestaltung der Rahmentrainingsplänen und den taktischen Formationen beschäftigt. Dass sich das Anforderungsprofil des Trainers im Leistungssport Fußball in den letzten Jahren erheblich gewandelt hat, lässt sich allein an den erweiterten Ausbildungsinhalten der Fußballlehrerausbildung des DFB ablesen.“

Werft einen Blick ins neue Heft!

WIR WÜNSCHEN EUCH ENTSPANNTES LESEVERGNÜGEN!

Kommentieren