Regionalliga Nord

Gerüst steht: Norderstedt bindet Leistungsträger

07. April 2021, 11:39 Uhr

Evans Nyarko (Mi.) bleibt Eintracht Norderstedt auch in der kommenden Saison erhalten. Foto: noveski.com

Beim FC Eintracht Norderstedt war man auch über die Ostertage fleißig! Nachdem Elias Saad von Oberligist BU verpflichtet wurde, Torhüter Stefan Rakocevic (bis 2022) und Linksfuß Rico Bork (bis 2023) die ersten beiden Spieler des aktuellen Kaders waren, die ihren Kontrakt verlängert haben, und die beiden Youngster Batuhan Evren sowie Benjamin Dreca aus dem eigenen Nachwuchs den Sprung in die Regionalliga-Mannschaft geschafft haben, hat das Gerüst für die kommende Spielzeit weiter Form angenommen.

Dylan Williams (re.) kam von Oberligist Hamm United - und hat sich bei "EN" durchgesetzt. Foto: noveski.com

„Als Dylan Williams im August letzten Jahres vom Oberligisten Hamm United nach Norderstedt kam, war er ein weitestgehend unbeschriebenes Blatt. Drei Wochen später hatte er die Norderstedter Zuschauer von seinen Qualitäten überzeugt. Mit unbändigem Einsatzwillen arbeitete sich der technisch versierte 27-jährige Mittelfeldspieler aus New York in die Mannschaft und stand die letzten sieben Spiele vor der Corona-bedingten Pause in der Startaufstellung.
Dies soll für den US-Amerikaner aber nur der Anfang gewesen sein: Er hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängert“, geben die Garstedter bekannt.

Nyarko und Brüning bleiben

Nils Brüning zeigt seine Offensivqualitäten auch in der Spielzeit 2021/22 im Edmund-Plambeck-Stadion. Foto: noveski.com

Doch damit nicht genug. Denn inzwischen haben drei weitere Leistungsträger ihren Verbleib bei der Equipe von Trainerduo Jens Martens/Olufemi Smith zugesichert. „Evans Nyarko kam als vereinsloser Spieler im Januar 2019 zu uns. Seitdem hat sich der 28-Jährige mit seinen fußballerischen Qualitäten und seiner auffälligen Ruhe am Ball zu einem wichtigen Bestandteil der Mannschaft entwickelt. Ob im zentralen oder defensiven Mittelfeld oder in der Innenverteidigung – der vielseitig einsetzbare zweifache Familienvater liefert ab und verleiht unserer jungen Mannschaft Stabilität. Dies wird er auch in der kommenden Saison tun, denn Evans hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.“

Genauso wie Offensivakteur Nils Brüning. „Der 26-Jährige kam im Januar 2019 von der US-College-Mannschaft North Carolina Tar Heels an die Ochsenzoller Straße. Seitdem lief der schnelle und torgefährliche Flügelstürmer in 52 Spielen für uns auf und erzielte dabei 16 Tore.“ Nun gab er den Vereins-Verantwortlichen für ein weiteres Jahr sein Ja-Wort.

Grau verlängert um zwei Jahre

Fabian Grau (re.) - hier gegen Ex-Vicky-Torjäger Nick Scharkowski - will seine Leidenszeit hinter sich lassen und bleibt für zwei weitere Jahre bei der Eintracht. Foto: noveski.com

„Der Letzte in unserer Reihe der österlichen Vertragsverlängerungen ist Fabian Grau. Der 22-jährige Student kam im Sommer 2019 aus dem Nachwuchs des Bundesligisten FSV Mainz 05 an die Ochsenzoller Straße. Mit seiner Zweikampfstärke wurde er sofort Stammspieler, fiel dann allerdings verletzungsbedingt monatelang aus. Kurz nach seinem Comeback wurde die Saison aus Pandemiegründen abgebrochen. Auch die laufende Saison begann Fabian als Stammspieler, ehe er in der Partie gegen die U23 des HSV bereits nach einer Viertelstunde verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Nun ist er bereits seit Monaten wieder fit, brennt auf weitere Einsätze und hat seinen Vertrag daher bis Sommer 2023 verlängert.“

Kommentieren