Oberliga

Hamm holt Neue aus Niendorf – und hält weiteres Duo

19. April 2021, 13:30 Uhr

Sulieman Omar bleibt dem Hamm United FC auch in der kommenden Saison erhalten. Foto: noveski.com

Nicht nur Trainer Sidnei Marschall geht den Weg mit dem Hamm United FC weiter – auch 18 Akteure hatten dem Oberligisten vor geraumer Zeit bereits für die kommende Saison zugesagt. Darunter auch die beiden Kapitäne Stephan Rahn und Maurizio d’Urso. Nun kommen zwei weitere Spieler aus dem aktuellen Kader dazu – und zwei junge Neuzugänge aus der Talentschmiede des Niendorfer TSV…

Aus seiner engen Freundschaft zu Oliver Madejski, der die A-Jugend des NTSV coacht, macht Sidnei Marschall keinen Hehl. Madejski war es auch, der dem Übungsleiter der „Geächteten“ bei der Suche nach neuem Personal zwei Jungspunde wärmstens ans Herz legte: Adrian Apau und Carlos Vaz Baio. Beide werden künftig den Hammer Park als sportliche Heimat betrachten. Denn das Duo wechselt vom Sachsenweg zu den „Sid“-Schützlingen. „Wir wollten uns gezielt verstärken“, teilt uns Marschall mit. Durch den Abgang von Philip Pettersson (FC Türkiye) habe man auf der rechten Seite nach Ersatz gesucht. Und da kam Adrian Apau ins Spiel. „Er ist ein Typ, der genau bei uns reinpasst: schnell, zweikampfstark – ein richtiges Kraftpaket“, schwärmt Marschall vom Youngster, der in unmittelbarer Nähe zum Hammer Park wohn- und sesshaft ist.

"Gehe davon aus, dass die Jungs bei uns einschlagen werden"

Auch Bazier Sharifi (re.) hat den "Geächteten" seine Zusage gegeben. Foto: Both

Carlos Vaz Baio sei indes „sowohl im Mittelfeld als auch im offensiven Bereich flexibel einsetzbar, ein technisch starker Spieler, der schwer vom Ball zu trennen ist, und viel Tempo mitbringt“, so Marschall über seinen zweiten Neuen. „Wegen Corona war es ja leider unmöglich, die Jungs mal zu beobachten oder mittrainieren zu lassen. Aber ich gehe davon aus, dass sie bei uns einschlagen werden – und ich habe sowieso Bock auf junge, hungrige Spieler. Deshalb haben wir die zwei Jungs sehr gerne verpflichtet.“

Auch Sharifi und Omar bleiben

Neben den beiden Neuzugängen könne man auch vermelden, „dass Bazier Sharifi und Sulieman Omar weiter an Bord bleiben“, so die HUFC-Offiziellen. „Insgesamt haben 20 Spieler aus dem Kader vom letzten Jahr verlängert, was uns sehr stolz macht. Das bestätigt uns in unserer Arbeit.“ 

Kommentieren