Futsal

HSV-Panthers bestreiten erstes Bundesliga-Heimspiel

10. September 2021, 12:13 Uhr

Foto: KBS-Picture.de

Am kommenden Samstag (11. September, 15 Uhr) empfangen die Futsaler des HSV in der CU-Arena den Stuttgarter Futsal-Club. Für die HSV-Panthers ist es das erste Heimspiel in der neu gegründeten Futsal-Bundesliga.

Panthers-Akteur Michael Meyer (li.) ist sogar Deutscher Futsal-Nationalspieler. Foto: KBS-Picture.de

Nach der 0:1-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf im Eröffnungsspiel der Futsal-Bundesliga liegt der Fokus der HSV-Panthers auf dem zweiten Spieltag. An diesem empfängt das Team um Spielertrainer und Nationalspieler Michael Meyer den Stuttgarter Futsal-Club. „Das wird etwas ganz Besonderes“, sagt Meyer. „Ich bin gespannt auf die Kulisse.“ Sportlich gesehen wartet ein hartes Stück Arbeit auf die Futsaler des Hamburger SV: In der vergangenen Woche schlugen die Stuttgarter das ebenfalls hoch gehandelte HOT 05 Futsal mit 4:0. „Das war ein Ausrufezeichen“, sagt Meyer, der weiß: „Die Stuttgarter gehören in der Bundesliga zu den Favoriten auf den Meistertitel.“ Eines ist für ihn aber auch klar: „Wir werden versuchen, Hamburg bestmöglich zu vertreten. Ich hoffe, dass wir eine Reaktion auf das Spiel der vergangenen Woche zeigen.“

Um das erste Heimspiel der Futsal-Bundesliga-Geschichte gemeinsam mit den Fans zu erleben, ist der Eintritt für die Partie kostenfrei. Tickets können ab sofort online über etix.com gebucht werden. Jedes Ticket wird personalisiert – nur der Käufer oder die durch den Käufer registrierte Person kann es nutzen. Eine Tageskasse wird es vor Ort nicht geben. Der Zutritt ist nur für Genesene, vollständig Geimpfte oder Personen mit einem tagesaktuellen Corona-Schnelltest (max. 24 Stunden) gestattet. Zur Verifizierung ist ein Ausweisdokument sowie ein Nachweis über die Erfüllung eines der drei Gs (geimpft, genesen, getestet) mitzubringen.

Auch die Wakka Eagles Futsal bestreiten am Samstag ihr erstes Heimspiel. Gegner ist Panthers-Bezwinger Fortuna Düsseldorf. Anpfiff in der CU-Arena in Neugraben ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro (fünf Euro ermäßigt).

Kommentieren