Regionalliga Nord

Knaller an der "AJK": Altona stellt Algan frei!

05. Mai 2020, 13:29 Uhr

Freigestellt: Berkan Algan ist nicht mehr Trainer von Altona 93. Foto: KBS-Picture.de

Es ist nur ein kleiner Satz, aber er birgt eine große Neuigkeit: „Kurzfristig wird jetzt wichtig sein, einen neuen Trainer zu finden und die Gespräche mit den Spielern über die Zukunft zu führen, vor dem Hintergrund einer auch für den Fußball sehr schwierigen Situation", wird Richard Golz in jener Pressemitteilung von Altona 93 zitiert, in der der Nord-Regionalligist am heutigen Dienstag (5. Mai) vermeldet, dass der Ex-Profitorhüter neuer Sportlicher Leiter wird. Neuer Trainer? Das würde ja heißen, dass Berkan Algan kein Coach des AFC mehr ist... 

Und richtig: Nach unseren Information ist Berkan Algan vom AFC freigestellt worden. Der 43-Jährige selbst war für uns telefonisch zu einer Stellungnahme nicht zu erreichen – aber auch er dürfte von der Entscheidung des Vereins überrascht sein. Zuletzt hatten mit Manager Andreas Klobedanz und Christian Perlwitz, dessen Perlwitz Armaturen GmbH Sponsor des AFC ist, zwei Mitstreiter Algans, die der Coach schon aus gemeinsamen Tagen beim SV Lurup kennt, ihren Abschied zum Ende der aktuellen Saison erklärt. Algan hatte den Altonaern mit seiner Mannschaft im vergangenen Sommer die erste Oberliga-Meisterschaft des Vereins nach 69 Jahren beschert und steht derzeit in der Tabelle der Regionalliga Nord mit seiner Equipe auf dem 16. Platz. AFC-Präsident Dirk Barthel hat uns die Trennung von  Algan offiziell am Telefon bestätigt. Mehr jedoch wollte er zu der Thematik nicht sagen.

Kommentieren