Landesliga Hansa

Lohbrügge setzt „weiter auf Beständigkeit und unsere eigene Jugend“

03. Juli 2024, 16:25 Uhr

Nach einem Jahr am Gramkowweg kehrt Pascal Bäker an den "Binner" zurück und geht wieder für den VfL Lohbrügge auf Torejagd. Foto: Bode

Mit einem 11:0-Kantersieg gegen den ASV Bergedorf 85 ist der VfL Lohbrügge in die Vorbereitung auf die Saison 2024/25 in der Landesliga Hansa gestartet. Ein torreicher Aufgalopp für die noch sehr junge „Rasselbande“ von Chefcoach Elvis Nikolic, die vor der vergangenen Spielzeit für viele „Experten“ aufgrund des riesengroßen Umbruchs zu den Abstiegskandidaten gezählt wurde. Am Ende aber erreichten die Mannen vom Binnenfeldredder einen respektablen neunten Tabellenplatz – und machten phasenweise derart auf sich aufmerksam, dass der eine oder andere Jungspund das Interesse höherklassiger Clubs auf sich zog.

Lohbrügge-Coach Elvis Nikolic (re.) setzt auch in der kommenden Saison auf Beständigkeit und den eigenen Nachwuchs. Foto: Bode

„Die Saison war sportlich eine Achterbahnfahrt. Wir hatten zwar richtig gute Phasen mit mehreren Siegen hintereinander, aber genauso hatten wir auch Serien mit einigen bitteren Niederlagen zu überstehen.“ Was sich aber stetig entwickelt habe, seien „der Mannschaftsgeist und Zusammenhalt in der Truppe“, wurde Nikolic vom Verein zitiert. „Das ist wirklich außergewöhnlich und das Fundament für die Zukunft“, hat man einen erfolgreichen ersten „Step“ beim Neuaufbau hingelegt. Kein Wunder also, dass gleich 17 Spieler aus dem aktuellen Kader für die kommende Landesliga-Saison zugesagt haben.

17 Zusagen - Leistungsträger bleiben

Keeper Said Sigarieazar, Andreas Metzler, Antoine Touré, Erdogan Pini, Fabian Müller-Blech, Franklin Weber, Immanuel Nkrumah, Jannis Pangalos, Joschua Rönnau, Toni Sitou, Kim Fieberg, Max Ebmeyer, Kofi Owusu, Shadrack Hoffmann, Simon Adam, Ugur Karakas und Top-Torjäger Niklas Pietruschka werden weiterhin das VfL-Trikot tragen. Verlassen werden den Club vom „Binner“ Joshua Behn, Calvin Huß (beide SC Wentorf) Malik Ildir (SVNA) und Marvin Bruns (SC V/W Billstedt U23).

"Verlorene Söhne" kehren heim - A-Jugend als Prunkstück

Neben Bäker kehrt auch Tim Santelmann aus Curslack zum VfL Lohbrügge zurück und bringt Erfahrung mit in die junge Mannschaft. Foto: Bode

Sehr groß ist die Freude bei Nikolic, dass die beiden „verlorenen Söhne“ Tim Santelmann und Torjäger Pascal Bäker von Liga-Kontrahent SV Curslack-Neuengamme nach einem einjährigen Intermezzo an ihre langjährige Wirkungsstätte zurückkehren. Ebenfalls neu: Torwart Daniel Wicknus (TSG Bergedorf) und Innenverteidiger Joshua Czech (SC Vier- und Marschlande). Aus der eigenen und sehr erfolgreichen A-Regionalliga-Mannschaft wurden Chris Bandoh und Tadiwanashe Garise in den Liga-Kader beordert. Ab September stößt auch noch Tim Ewald zum Team „Wir haben uns ganz bewusst nur punktuell verstärkt und setzen weiter auf Beständigkeit sowie unsere eigene Jugend“, betont Nikolic.

Das Ziel für die kommende Serie: Den nächsten Schritt der Weiterentwicklung erfolgreich meistern und die 41-Punkte-Marke aus der letzten Spielzeit knacken, so der Übungsleiter der „Binner-Boys“.

Autor: Dennis Kormanjos