Regio West

Lohmann in die Regionalliga

08. Juli 2020, 15:13 Uhr

Der ehemalige Vicky-Torhüter Dennis Lohmann heuert in der Regionalliga West beim SV Bergisch Gladbach 09 an. Foto: KBS-Picture.de

Viele Jahre galt er als einer der besten Torhüter in der Hansestadt. Nach seinen Anfängen beim FTSV Altenwerder und dem rasanten Aufstieg mit dem FC Süderelbe war er in den letzten zweieinhalb Jahren beim Traditionsverein SC Victoria die klare Nummer eins zwischen den Pfosten. Im Winter verließ er Hamburg jedoch aus beruflichen und privaten Gründen und ließ sich in Köln nieder. Die Rede ist von Dennis Lohmann.

Am Nikolaustag 2019 absolvierte er sein vorerst letztes Spiel in der Hansestadt und für den SC Victoria. Mit einem 10:1-Kantersieg gegen Concordia verabschiedete sich Dennis Lohmann in die Dom-Stadt. Nach einigen Probetrainings schloss er sich dort schließlich der SpVg Frechen 20 in der Mittelrheinliga an. Für sein neues Team, das vom ehemaligen Bundesliga-Profi Sven Demandt – 139 Erstliga-Einsätze für Fortuna Düsseldorf und Bayer Leverkusen sowie 316 Zweitliga-Spiele für Düsseldorf, Hertha BSC und Mainz 05 – gecoacht wird, konnte Lohmann allerdings nur eine einzige Partie bestreiten, ehe die Corona-Pandemie eine Saison-Fortführung zunichtemachte.

Lohmann zieht es aus der Mittelrheinliga eine Etage höher, wo künftig diverse Partien gegen Traditionsvereine auf ihn warten. Foto: KBS-Picture.de

Nun hat der 29-jährige Keeper eine neue sportliche Herausforderung gefunden – und zwar eine Etage höher in der Regionalliga West. Denn: Lohmann wechselt zum SV Bergisch Gladbach 09! Dass sein neuer Club allerdings weiter in der Viertklassigkeit um Punkte kämpfen darf, ist auch dem Corona-bedingten Saisonabbruch zu verdanken. Denn nach dem insolvenzbedingten Rückzug der SG Wattenscheid 09 hatte der Verein die „Rote Laterne“ in der Regionalliga West inne.

Nun wird sich Lohmann unter anderem mit den gerade erst aus der Hansestadt zum SV Rödinghausen gewechselten Sebastian Haut (HSV II) oder auch Seung-Won Lee (FC St. Pauli II) messen können und auf die vielen Begegnungen gegen Traditionsclubs wie Preußen Münster, RW Essen, Alemannia Aachen, RW Oberhausen, Fortuna Köln oder auch die jeweiligen Duelle mit den Zweitvertretungen von Borussia Dortmund, Schalke 04, Borussia Mönchengladbach, dem 1. FC Köln oder aber Fortuna Düsseldorf freuen dürfen. Denn der langjährige Stammkeeper Michael Cebulla wird nicht mehr zum Kader gehören, sondern künftig die Nachwuchsfänger der „09er“ trainieren.

Kommentieren