MSV in guter Form

Oberliga Hamburg: Meiendorfer SV – HSV Barmbek-Uhlenhorst (Samstag, 14:00 Uhr)

03. März 2016, 11:18 Uhr

Am Samstag trifft der Meiendorfer SV auf den HSV Barmbek-Uhlenhorst. Zuletzt war Meiendorf zu einem 3:1-Erfolg über den SV Curslack-Neuengamme gekommen. In der Liga musste sich BU jüngst mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Gegen den TSV Buchholz 08 holte die Elf ein 0:0.

Gegenwärtig rangiert der MSV auf Platz 14, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des Gastgebers sind zehn Punkte aus neun Spielen. Zuletzt gewann das Team von Coach Fatih Ergün etwas an Boden. Zwei Siege und zwei Unentschieden schaffte der Meiendorfer SV in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss Meiendorf diesen Trend fortsetzen. Die Bilanz des MSV nach 21 Begegnungen setzt sich aus sechs Erfolgen, fünf Remis und zehn Pleiten zusammen.

In der Fairnesstabelle könnten die Gegensätze gar nicht größer sein: BU, mit 26 Gelben und keiner roten Karte, ist die zweit fairste Mannschaft der Liga. Meiendorf dagegen steht mit 66 gelben Karte und vier Roten, am Ende dieser Tabelle. Nach 20 gespielten Runden zieren bereits 42 Punkte das Konto des Gasts und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte die Elf von Coach Frank Pieper von Valtier in den vergangenen fünf Spielen. BU weiß zwölf Siege, sechs Unentschieden und zwei Niederlagen auf der Habenseite. Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den HSV Barmbek-Uhlenhorst, schließlich kommt die bisherigen Saisonbilanz von BU erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des Meiendorfer SV.

Kommentieren

Mehr zum Thema